30. Oktober 2020

RSV Rotation: Beim Vogtlandderby geht es um die Tabellenführung

RLMD Staffel A: AV-Germania Markneukirchen e.V. gegen RSV Rotation Greiz endet 14 - 12
80kg Freistil: Johann Steinforth, AV-Germania Markneukirchen gegen Martin Obst (blaues Trikot), RSV Rotation Greiz - 0:2/PS/0:7/06:00

Am Samstag geht es beim Vogtlandderby in der Greizer Zweifeldersporthalle um die Tabellenführung

GREIZ. Beim Hinkampf in Markneukirchen unterlag der RSV Rotation Greiz gegen den dortigen AV Germania denkbar knapp mit 12:14 Punkten. Beide Mannschaften haben seitdem alle Kämpfe gewonnen und stehen deshalb zu Recht in der Regionalliga Mitteldeutschland, der zweithöchsten deutschen Ringerliga, auf den ersten beiden Plätzen.
Zum Sprung an die Spitze benötigt der Greizer Ringerverein einen Sieg mit drei Punkten Unterschied, da bei Punktgleichheit am Ende der Saison nur die beiden gegeneinander erzielten Resultate zählen.
Das dürfte am Samstag eine sehr interessante Begegnung in der Sporthalle in Greiz-Aubachtal werden.
Um 19:30 Uhr wird der neu gewählte Kampfrichterreferent aus Brandenburg Thomas Hausmann (Luckenwalde) das Vogtlandderby anpfeifen, zu dem zahlreiche Schlachtenbummler aus dem sächsischen Vogtland erwartet werden.

Der alte Rivale aus dem Südzipfel Sachsens hat den ersten Rückrundenkampf gegen Lugau erwartungsgemäß 23:10 für sich entschieden. Neu ins Team rückte vor allem Dimitrij Blayvas. Der Juniorenvizemeister, der seine Ausbildung an der Sportschule Leipzig beendete und nun als Sportsoldat in Schifferstadt trainiert, vertrat den Deutschen Ringer-Bund in diesem Jahr in seiner Altersklasse bei den Europa- und Weltmeisterschaften im Limit 84 kg.
Sein Aufeinandertreffen mit dem deutschen Meister Martin Obst dürfte einer der Höhepunkte des Kampfabends werden.
Die Ausländerplätze der Markneukirchener besetzen in der leichtesten Gewichtsklasse der Russe Valerij Borgoiakov und der Armenier Sayran Simonyan, der in der Gewichtsklasse 80 kg im griechisch-römischen Stil kämpft.
Überraschend musste der DM-Dritte der Männer Justin Müller (61 kg) eine 12:18 Niederlage gegen den Lugauer Vizemeister der Jugend A, Tim Hamann, einstecken.

Auf jeden Fall dürfte in Greiz wieder einmal ein spannender Ringkampfabend stattfinden.

Bereits ab 17:30 Uhr kämpft die zweite Mannschaft gegen die Wettkampfgemeinschaft SAV Leipzig/Großlehna/KFC Leipzig II. In Leipzig mussten die jungen Greizer eine 8:17 Niederlage hinnehmen.
Zwar gab es dann noch eine unglückliche 13:14 Heimniederlage gegen die WKG Gelenau II/Chemnitz doch nach drei Siegen in Folge liegen die Greizer auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Erhard Schmelzer @09.10.2017

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen