21. Oktober 2020

Jüngste Greizer Ringer in Heldrungen

Moritz Schlehahn
Moritz Schlehahn (blau), RSV Rotation Greiz/Jugend bei seinem Kampf

HELDRUNGEN. Traditionell beginnt das neue Schuljahr für die jüngsten Nachwuchsringer des RSV Rotation Greiz mit einem Freistilturnier beim RSV Heldrungen. 13 Vereine aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen waren mit 85 Sportler und Sportlerinnen in den Norden Thüringens gereist. Der Greizer Trainer Andreas Mattern nahm sechs Aktive mit auf die Reise.

Die jungen Ringer sollten vor allem Kampferfahrung sammeln und nach der Trainingspause im Sommer ihre Form wieder steigern. älteste Teilnehmerin und gleichzeitig einziges Mädchen im Team war Jenny Hirsch, die gerade ihre Ausbildung an der Sportschule in Jena begonnen hat. Jenny musste wegen einer Erkrankung längere Zeit mit dem Mattentraining aussetzen und hat im technischen Bereich daher noch einen gewissen Nachholbedarf. Sie belegte in der Gewichtsklasse 46 kg hinter den beiden Thalheimerinnen Emilie Haase und Laura Schulz den dritten Platz.

Bei den jüngsten Startern, der E-Jugend, gewann Franz Dinger (42 kg) die Goldmedaille während Finn Zipfel (31 kg) den dritten Platz belegte. Bei der D-Jugend siegte Moritz Schlehahn (46 kg). In dieser Altersklasse erkämpften Damian Sommer (31 kg) und Niklas Wendel (34 kg) Bronzemedaillen. Nachwuchskampfrichter Stephan Hetzheim erntete für seine Kampfesführung Lob von den etablierten Kampfrichtern in Thüringen.

Erhard Schmelzer @12.09.2013

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen