Bundesligaabsteiger kommt nach Greiz

Bundesligaabsteiger kommt nach Greiz
Erik Thiele (rechts) und Johann Steinforth vom KFC Leipzig bereiten sich in der Vorwoche während der Weltmeisterchaften in Budapest auf den Kampf in Greiz vor. Foto: Erhard Schmelzer

GREIZ. Am Sonnabend ab 19.30 Uhr kommt es in der Greizer Jahnturnhalle zum langersehnten ersten Heimkampf der Saison in der 2.Bundesliga der Ringer. Gastgeber RSV Rotation Greiz empfängt nach zwei erfolgreichen Auswärtskämpfen die Wettkampfgemeinschaft KFC Leipzig/AC 1990 Taucha. Die Spannung ist kaum noch zu überbieten. Die Auslosung hat es so gewollt, die Greizer Bundesligaringer stellen sich erst in der dritten Runde ihren heimischen Anhängern in der Jahnturnhalle vor. Nach den Auswärtssiegen beim Aufsteiger RV Thalheim (21:11) und in Markneukirchen (23:13) haben die Greizer Rotationsringer wie ihr Gegner, der Jena und Thalheim bezwang, 4:0 Punkte auf dem Konto.

Am Sonnabend stellt sich nach fast zweijähriger Pause die Wettkampfgemeinschaft KFC Leipzig/AC Taucha wieder in Greiz vor. Mit dem Sieg am 10.Dezember 2011 in Greiz löste die WKG die Eintrittskarte für die 1.Bundesliga. Doch ohne größere Verstärkungen musste man im Oberhaus Lehrgeld zahlen und nach nur einem Jahr die Rückreise in die 2.Bundesliga antreten. Erfolgreichste Sportler im Vorjahr waren die Auswahlringer und mehrmaligen Medaillengewinner bei deutschen Meisterschaften Dustin Scherf (60 kg/greco) und der nun in der schwersten Gewichtsklasse kämpfende Nico Graf. Für besondere Aufmerksamkeit sorgte in den letzten Monaten allerdings Erik Thiele. Der 17-jährige Sohn des Bundestrainers Sven Thiele gehört noch dem Kadettenjahrgang an, der national auch als A-Jugend bezeichnet wird. In dieser Altersklasse überraschte sein Gewinn der Bronzemedaille bei den Europameisterschaften (84 kg) nicht, als er aber auch bei den Junioren nominiert wurde und wieder mit Bronze nach Hause fuhr, war das eine gehörige Überraschung. Thiele Junior wird in den Punktkämpfen allerdings nur im 96-kg Limit antreten. Leipzigs Neuzugang Franco Büttner (Berlin) hingegen dürfte sich die Kämpfe in der 84 kg-Klasse mit Jan Richtsteig teilen. Mit Johann Steinforth, (74 kg/Freistil) steht ein weiterer Nachwuchssportler, der auch bei den Welt- und Europameisterschaften der Kadetten startete, im Aufgebot der Gäste. Der Greizer Trainer Tino Hempel wird eine kampfstarke Mannschaft auf die Matte bringen. Die Zuschauer in der Jahnturnhalle werden auf jeden Fall bei zehn spannenden Kämpfen auf ihre Kosten kommen. Einen Vorkampf gibt es diesmal allerdings nicht.

Erhard Schmelzer @26.09.2013

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen