Spitzenreiter empfängt Gelenau und Thalheim in Greiz

Zwei Wochenenden pausiert die Bundesliga.

GREIZ. Dafür kommt es in Greiz zu Beginn der Rückrunde gleich zu zwei Kämpfen der zweiten Mannschaft. Am Sonnabend, den 26.Oktober, empfängt der Spitzenreiter der Landesliga Sachsen RSV Rotation Greiz II ab 17:30 Uhr die WKG Gelenau/Chemnitz und ab 19:30 Uhr geht es dann in der Sporthalle An der Eisbahn gegen den RV Thalheim II. Durch einen bedauerlichen Irrtum ist auf den Plakaten des RSV leider nur ein Kampf aufgeführt. Wir bitten um Entschuldigung.
Natürlich geht der Spitzenreiter als Favorit in diesen Doppelvergleich, zu dem natürlich wieder viele Zuschauer erwartet werden. Am letzten Wochenende zeigten sich auch die Bundesligagäste aus Heilbronn überrascht vom Zuschauerantrang bei der zweiten Greizer Mannschaft.
Beide Gästeteams aus dem Erzgebirge befinden sich nach der ersten Halbserie nicht in der oberen Tabellenhälfte, vor allem beim Meister des Vorjahres aus Thalheim überrascht diese Platzierung. In der Vorrunde konnten die Greizer beide Kämpfe gewinnen, was aber nicht so viel besagen soll. Jetzt in der Rückrunde werden die Stilarten in jeder Gewichtsklasse gewechselt, so dass nun in fünf der neun Kämpfe im griechisch-römischen Stil gerungen wird. Sicher kein Vorteil für die in der Mehrheit den freien Stil bevorzugenden Greizer Ringer.

Erhard Schmelzer