RSV Rotation Greiz II: Plötzlich sind die Bronzemedaillen wieder in Sicht

Die Mannschaft des RSV Rotation Greiz II besiegt SV Grün-Weiß Weißwasser mit 27 : 3

GREIZ. Zusammen mit der ersten bestritt auch die zweite Mannschaft des RSV Rotation Greiz ihren letzten Heimkampf in dieser Mannschaftskampfsaison. Gegner in der Landesliga Sachsen war die Sportvereinigung Grün-Weiß Weißwasser, die im Vorjahr noch in der Regionalliga Mitteldeutschland gekämpft hatte. Nach dem Abstieg hatten einige Stützen den Verein verlassen, bzw. standen auf Grund beruflicher Verpflichtungen nicht mehr zur Verfügung.
Ein spürbarer Leistungsabfall des Teams aus der Oberlausitz, das allerdings nur Sportler aufbot, die aus der eigenen Jugendabteilung hervorgingen, war die Folge.
In Greiz konnten sie eine Gewichtsklassen nicht besetzen und zwei Sportler traten mit Übergewicht an. Dadurch ging der Kampf bereits auf der Waage für die Gäste mit 0:36 verloren.
Lucas Hanke (54 kg/g) kam in de leichtesten Gewichtsklasse kampflos zum Sieg.
Im schwersten Limit unterlag Sebastian Wendel (130 kg/g) gegen den 14 kg schwereren Kai Bollfraß nach einem unspektakulären Kampf mit 1:1. Die Punkte resultierten aus Verwarnungen.
Abdul Rafar Ahmadi (57 kg/f) konnte in dessen bevorzugter Stilart von Benito Kleinfeld nicht in Bedrängnis gebracht werden. Der Greizer siegte schon in der zweiten Minute mit 16:0.
Johannes Krause (98 kg/f) durfte als Jugendlicher keinen Freundschaftskampf bestreiten, da Florian Nößler Übergewicht hatte.
Rasul Galamatov (61 kg/g) hatte gegen den ein Jahr jüngeren Janis Thomas leichtes Spiel und kam nach anderthalb Minuten beim Stande von 16:0 zum Schultersieg.
Zur Halbzeit führte zwar Felix Schmotz (86 kg/g) mit 4:2, musste sich aber am Ende Markus Mückisch mit 4:7 geschlagen geben.
Vier Punkte auf das Greizer Konto brachte Drin Abdullahu (66 kg/g), der den gleichaltrigen Tom Awater in der zweiten Minute beim Stande von 11:0 schulterte.
Oliver Pilz war zwar ein kampfstarker Gegner, aber Joel Wrensch spielte sowohl im Stand- als auch im Bodenkampf seine technische Überlegenheit aus und siegte kurz vor der Pause mit 16:0.
Der dritte Kampf des Nachmittags, der über die volle Zeit ging, war auch der technisch beste. Abdul Galamatov ( 75 kg/g) lieferte sich mit 30 Jahre alten Routinier Matthias Mückisch, der auch das Oberlausitzer Team betreute, ein spannendes Gefecht. Die technisch starken Aktionen des Gästeringers wurden immer wieder durch die Schnelligkeit und Gewandtheit des Greizers verhindert, bzw. in eigene Aktionen umgemünzt. Am Ende siegte der Greizer in einem von der 180 Zuschauern mit viel Beifall bedachten Kampf mit 12:2 Punkten. Die Kämpfe auf der Matte endeten so mit 27:3.
Nach diesem klaren Sieg nimmt die zweite Mannschaft mit 18:12 Punkten den vierten Tabellenplatz ein. Eine ganz wichtige Entscheidung fiel aber am Abend in Großlehna. Die WKG SAV Leipzig/Großlehna/KFC Leipzig II siegte gegen den AC 1897 Werdau mit 17:10. Somit ist das Rennen um den dritten Tabellenplatz in der Landesliga Sachsen wieder offen. Letzter Gegner für die Greizer ist im Auswärtskampf der AC 1897 Werdau. Bei einem Sieg mit zwei Punkten Unterschied können sich die Greizer nun doch noch die Bronzemedaillen vor den Werdauern sichern.
Das Greizer Team hofft auf die Unterstützung der Greizer Ringkampfanhänger.

Statistik
Zuschauer 180
Kampfrichter Ingo Gleisberg

54kg Greco: Lucas Hanke, RSV Rotation Greiz II – 4:0/KL/0:0/00:00
57kg Freistil: Abdul Rafar Ahmadi, RSV Rotation Greiz II gegen Benito Kleinfeld, SV Weißwasser – 4:0/ÜG/16:0/01:32
61kg Greco: Rasul Galamatov, RSV Rotation Greiz II gegen Janis Thomas, SV Weißwasser – 4:0/SS/16:0/01:25
66kg Freistil: Drin Abdullahu, RSV Rotation Greiz II gegen Tom Awater, SV Weißwasser – 4:0/SS/11:0/01:48
75kg Greco: Abdul Hadi Galamatov, RSV Rotation Greiz II gegen Matthias Mückisch , SV Weißwasser – 3:0/PS/12:2/06:00
80kg Freistil: Joel Wrensch, RSV Rotation Greiz II gegen Oliver Pilz, SV Weißwasser – 4:0/TÜ16:0/02:21
86kg Greco: Felix Schmotz, RSV Rotation Greiz II gegen Markus Mückisch, SV Weißwasser – 0:2/PS/4:7/06:01
98kg Freistil: Johannes Krause, RSV Rotation Greiz II gegen Florian Nößler, SV Weißwasser – 4:0/ÜG/0:0/00:00
130kg Greco: Sebastian Wendel, RSV Rotation Greiz II gegen Kai Bollfraß, SV Weißwasser – 0:1/PS/1:1/06:00

Erhard Schmelzer @17.12.2018

Mehr vom RSV Rotation Greiz