RSV Rotation Greiz: Auch die Greizer Jugendringer starten mit Sieg in neue Saison

RSV Rotation Greiz: Auch die Greizer Jugendringer starten mit Sieg in neue Saison
Siegreiche Greizer Delegation in Heldrungen Foto: RSV Rotation Greiz

Greizer Jugendringer des RSV Rotation Greiz begannen neue Wettkampfsaison mit Sieg in der Mannschaftswertung

HELDRUNGEN/GREIZ. Die Greizer Jugendringer begannen die neue Wettkampfsaison mit einem Sieg in der Mannschaftswertung beim 17.Werner-John-Gedenkturnier in Heldrungen.
143 junge Sportlerinnen und Sportler der B,- C,- D,- und E-Jugend sowie der weiblichen Schüler trafen sich im Norden Thüringens zum ersten Wettkampf nach den Sommerferien im freien Stil.
Die Greizer als größte Delegation erkämpften mit 16 Aktiven 78 Punkte und siegten vor Erfurt (10 Starter/46 Punkte), Artern (11/44), Werdau (9/44), dem SV Halle (8/42) und dem FRV Waltershausen (9/42).
Insgesamt starteten 25 Mannschaften aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Durch den dritten Pokalsieg in Folge verbleibt der Wanderpokal nun endgültig in Greiz.
Stefan Hetzheim vertrat erfolgreich den Verein als Kampfrichter.
Bei der B-Jugend siegten Ibrahim Galamatov (42 kg), der seine drei Kämpfe bereits vor der Pause für sich entschied und Finn Zipfel (58 kg), der leider keinen Gegner hatte.
Bei der C-Jugend wurde Pascal Hessel (38 kg) mit zwei Schultersiegen und einer Finalniederlage gegen den Zella-Mehliser Raphael Titze Zweiter. In der Gewichtsklasse 46 kg wurde Paul Müller Dritter, Philipp Schöndorfer landete auf Platz 5.
Die vier D-Jugendlichen sicherten sich zwei Turniersiege. Der mitteldeutsche Meister Silas Warmuth (23 kg) siegte genauso wie Leon Weller im 34 kg-Limit.
Während Leon die Gegner aus Sömmerda, Leuna und Erfurt sehr sicher bezwang, blieb es beim 15:11 Sieg gegen Tom-Louis Trenker (FRV Waltershausen) bis zuletzt spannend. Leroy Jetschke (50 kg) gewann Silber, Shawn-Taylor Kaul (42 kg) kam auf Rang sechs.
Die drei E-Jugendlichen waren nicht zu schlagen. Die Brüder Reim, Walter (21 kg) und Arthur (28 kg) blieben genauso ungeschlagen, wie Dominik Gasser (25 kg), der nach einer langen Wettkampfpause erstmals wieder einen Wettkampf bestritt.
Von den vier teilnehmenden weiblichen Schülerinnen konnten drei den Kampf um den ersten Platz erreichen, mussten sich dort aber geschlagen geben.
Chiara Weber (34 kg), Pauline Hessel (38 kg) und Josefine Langhof (41 kg) konnten sich so über ihre Silbermedaillen freuen.
Daria Reim (27 kg), die wieder einmal auf die starke Josephine Wrensch aus Pößneck traf, wurde Dritte.

Erhard Schmelzer @14.09.2018

Mehr vom RSV Rotation Greiz