24. August 2019

RSV Rotation: Alle Greizer Nachwuchsringer gewinnen beim Saisonstart eine Medaille

RSV Rotation: Alle Greizer Nachwuchsringer gewinnen beim Saisonstart eine Medaille
Die siegreiche Greizer Mannschaft in Oldisleben: stehend v.l. Shaid Juschaev, Shawn-Taylor Kaul, Pascal Hessel, Chiara Lea Weber , Josephine Langhof, Leon Weller, Finn Zipfel, Ibrahim Galamatov, Sheyh Kuschaev; vorn: Emely Kaufmann, Silas Warmuth, Schahrudy Juschaev, Bruno Rüger und Paul Müller.

Beim 16.Werner-John-Gedenkturnier in Oldisleben schickte der RSV Rotation Greiz 14 Aktive ins Rennen

OLDISLEBEN/GREIZ. Ein kleiner Ringerverein aus dem Norden Thüringens eröffnete die Wettkampfsaison des Deutschen Ringer-Bundes im Nachwuchsbereich nach den Sommerferien.
Der RSV 09 Heldrungen richtete das 16.Werner-John-Gedenkturnier in Oldisleben aus, zu dem 22 Vereine aus Thüringer, Sachsen und Sachsen-Anhalt 137 Sportlerinnen und Sportler entsandt hatten.
Ausgeschrieben waren die Altersklassen der B-, C-, D- und E-Jugend sowie die der weiblichen Schüler.

Der RSV Rotation Greiz schickte 14 Aktive ins Rennen, die hervorragend abschnitten und sich mit 73 Punkten vor den mit gleicher Kämpferzahl angereisten AC 1897 Werdau (59 Punkte) sowie dem AC Germania Artern (51 Punkte/13 Aktive) den Sieg in der Vereinswertung sicherten.
Auf den weiteren Plätzen folgten Zella-Mehlis, Karsdorf und Pößneck.
Besonders erwähnt muss aber werden, dass die Greizer das Kunststück fertigbrachten, alle Starter in die Medaillenränge zu bringen.

Ausnahmslos alle Sportler aus dem Vogtland standen bei der Siegerehrung mit glücklichen Gesichtern auf dem Treppchen.

Grundlagen des Erfolges war die Teilnahme am Trainingslager des Thüringer Ringerverbandes und die vom Greizer Jugendwart Andreas Mattern am Ende der Ferien organisierte Trainingswoche.

Bei den weiblichen Schülern gewannen Josefine Langhof (34 kg) und Emely Kaufmann (52 kg) Silber.
Chiara Lea Weber (30 kg) wurde Dritte.
Bei der E-Jugend konnten durch Silas Warmuth (22 kg), Bruno Rüger (25 kg) und Leon Weller (32 kg) drei erste Plätze belegt werden, Shawn-Taylor Kaul (37 kg) wurde Zweiter.
Auch Paul Müller (46 kg) sicherte sich mit vier klaren Erfolgen bei der D-Jugend die Goldmedaille.
Auch Schahrudy Juschaev (34 kg) gelangen vier Siege, im Finale musste er sich aber gegen Raphael Titze aus Zella-Mehlis geschlagen geben.

Erfolgreichster Vertreter der C-Jugend war Finn Zipfel (46 kg), der sich mit drei Siegen Silber sicherte. Auch Pascal Hessel (34 kg) und Shaid Juschaev (38 kg) mussten sich nur einem Widersacher beugen, allerdings fanden diese Niederlagen jeweils im Poolfinale statt.
So konnten nach Siegen im Kampf um Platz drei und vier nur noch die Bronzemedaillen in Empfang genommen werden.
Die Starterfelder bei den B-Jugendlichen waren überschaubar. Die beiden RSV-Starter Ibrahim Galamatov (38 kg) und Sheyh Juschaev 842 kg) wurden mit jeweils zwei Erfolgen Turniersieger.

Insgesamt trugen die Greizer 38 Kämpfe aus, von denen sie 28 siegreich gestalteten. Sie erkämpften sechs Turniersiege und sicherten sich fünf Silber- und drei Bronzemedaillen.

An diesen Wochenende geht’s zum Turnier in Kölleda.

Erhard Schmelzer @06.09.2017

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen