RSV – Nachwuchs: Jahresabschluss in Luckenwalde

Thüringer Ringer - Landesmeisterschaften der Männer, sowie der A-, B- und C-Jugend im Freistil in Jena
Siegerehrung mit Lucas Kahnt

Luckenwalde fand das Nikolausturnier im freien Ringkampf statt, das diesmal für die Jugend B sowie für die Jugendlichen der Altersklassen C und D ausgeschrieben war

LUCKENWALDE. Luckenwalde fand das Nikolausturnier im freien Ringkampf statt, das diesmal für die Jugend B sowie für die Jugendlichen der Altersklassen C und D gemeinsam ausgeschrieben war. 29 Vereine mit 161 Aktiven aus Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, und Sachsen-Anhalt waren genauso angereist wie jeweils ein Team aus Polen, Russland und der Ukraine. Die Sportler des RSV Rotation Greiz starteten mit vier Aktiven.

Die meisten Gegner hatte Lucas Kahnt (C/D/34 kg). In seiner Gewichtsklasse gingen 16 Sportler auf die Waage. Im ersten Kampf traf er auf Valentin Rafeenko. Wie auch im zweiten Kampf gegen Silvio Klink gewann
der Greizer in der ersten Minute mit Schultersieg. In der dritten Runde wartete mit Arsen Maisyan der wohl stärkste Gegner. Die erste Runde ging 4:4 aus, in der zweiten kam der Greizer bei 4:0-Führung zum Schultersieg. Um das Finale zu erreichen, musste der Russe Ruslan Bortnikow bezwungen werden. Dies gelang mit technischer Überlegenheit. Im Finale wartete Andrey Gruschin. Gegen Kahnt war er mit seinem Latein am Ende. Er verlor beide Runden vorzeitig mit 0:6. Der gleichaltrige Norman Heisig (38 kg) setzte die Siegesserie fort. Zuerst musste Kevin Brendel (KAV Mansfelder Land) auf die Schultern. Nicht viel länger dauerte es, den Polen Jacek Czaja zweimal 6:0 zu bezwingen. Paul Uthleb (SV Berlin-Buch) lag nach nur 18 Sekunden auf beiden Schultern.

Auch Richard Schröder wurde 1:7 und 0:7 bezwungen. Im Finale traf Norman Heisig auf den Leipziger Sportschüler Marc Baumgarten. Die erste Runde gewann der Greizer vorzeitig 6:0. In der zweiten beschränkte er sich darauf, den Kampf zu kontrollieren, siegte 3:0 und sicherte sich die Goldmedaille.

Bei der B-Jugend traten Ron Watzek (42 kg) und Termilan Dalmatov (50 kg) an. Nach mit 0:1 verlorener erster Runde schulterte Ron Jakob Frank.
Der an der Sportschule Luckenwalde trainierende Tom Laerz war zu stark für den Greizer, der technisch unterlegen war. Im letzten Kampf sicherte sich Ron Watzek mit Schultersieg über Nico Voigt Silber.
Temirlan Dalmatov traf im ersten Kampf auf den späteren Klassensieger Deward Stier (Luftfahrt Berlin) und unterlag auf Schultern. Gegen Jonas Raddatz (Berlin-Buch) gelang ein Schultersieg. Sinan Akkas war zu erfahren für den Greizer, der mit technischer Unterlegenheit bezwungen wurde. Obwohl auch der Kampf um Platz fünf gegen Nick Kuhle verlorenging, konnte der unerfahrene Sportler eine Leistungssteigerung nachweisen.

Die Auszeichnung als Bester Kämpfer ging bei der C/D-Jugend an Maximilian Kahnt.

Mit zwei Klassensiegen, einem zweiten und einem sechsten Platz belegte Greiz in der Vereinswertung unter 29 Vereinen den neunten Rang .

Erhard Schmelzer @17.12.2011

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen