Ringkampf in Greiz gegen Aue II bereits 16:00 Uhr

Landesliga Sachsen: RSV Rotation Greiz II gegen RV Thalheim II endet 21:3
4kg Freistil: Lucas Hanke (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Leon Kunz, RV Thalheim II - 4:0/SS/14:6/03:53

Das Vogtlandderby in der Ringerbundesliga zwischen Gastgeber RSV Rotation Greiz und der WKG Pausa/Plauen am 29.September wirft seine Schatten voraus. Die Pausaer haben ihren Auswärtskampf in Westendorf siegreich gestaltet und kämen, wenn sie ihren Heimkampf am Sonnabend gegen Aue gewinnen könnten, wie Greiz auf vier Pluspunkte. Bereits im Vorjahr siegten die Vogtländer zu Hause gegen die Erzgebirger, bei denen diesmal der am Knie verletzte Franco Büttner ausfallen wird.
In Greiz kämpft nach dem Rückzug von Bindlach nur die zweite Vertretung, die in der Landesliga Sachsen die zweite Mannschaft des FC Erzgebirge Aue empfängt. Auf Wunsch der Gäste wird der aus Weißwasser stammende Schiedsrichter Andy Friedemann den Kampf bereits 16:00 Uhr anpfeifen. Die Auer Mannschaft hat damit die Möglichkeit den Bundesligakampf in Pausa zu besuchen. Etliche Greizer dürften auch die Reise ins sächsische Vogtland antreten um den kommenden Gegner in Augenschein zu nehmen, der sich vor allem in den unteren beiden Freistilklassen spektakulär verstärkt hat.
Die zweite Mannschaft vom FC Erzgebirge konnte in dieser Saison noch nicht viel Ruhm einheimsen. Doch unterschätzen darf man dieses junge Team, bei der nur der ehemaligen Bundesligaringer Axel Frommhold den Altersdurchschnitt anhebt, auf keinen Fall. Mit Jakob Barth (75 kg) und Connoe Sammet (98 kg) stehen zwei ehemalige deutsche Jugendmeister in der Mannschaft

Erhard Schmelzer @20.09.2018

Mehr vom RSV Rotation Greiz