9. Dezember 2019

Nach Sieg in Weischlitz weiter an der Tabellenspitze

Landesliga Sachsen: RSV Rotation Greiz II gegen RV Thalheim II endet 21:3
4kg Freistil: Lucas Hanke (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Leon Kunz, RV Thalheim II - 4:0/SS/14:6/03:53

WKG Pausa/Plauen II – RSV Rotation Greiz II endet 13:15

Die zweite Greizer Ringermannschaft bleibt in der Landesliga Sachsen weiter ungeschlagen. In Weischlitz gelang ein hart umk├Ąmpfter 15:13 Erfolg gegen die zweite Vertretung der WKG Pausa/Plauen. An gleicher Stelle k├Ąmpfte in Vorjahr die erste Greizer Mannschaft in der Regionalliga Mitteldeutschland gegen den sp├Ąteren Absteiger und siegte vor 100 Besuchern mit 24:7. F├╝r die zweite Greizer Mannschaft interessierten sich diesmal 150┬á Zuschauer obwohl die Masse der Greizer Ringkampfanh├Ąnger diesmal zur gleichen Zeit den Bundesligakampf in Aue besuchten. Die St├Ąrken der Gastgeber liegen traditionell im griechisch-r├Âmischen Stil. Die WKG
brachte am Sonnabend in den 9 Gewichtsklassen nicht weniger als 6 Sportler auf die Matte, die bei deutschen Titelk├Ąmpfen des Nachwuchses Meistertitel erk├Ąmpfen konnten. Die WKG-Anh├Ąnger waren auch deshalb sehr erwartungsvoll. Lucas Hanke (54 kg/f) lag eine Minute vor Schluss gegen den Tschetschenen Beslan Begiew 2:4 in R├╝ckstand, riss dann das Steuer herum und kam buchst├Ąblich in letzter Sekunde zum wichtigen Schultersieg.┬á (Mannschaftsstand aus Greizer Sicht: 4:0)
Im Kampf zweier stilartfremd k├Ąmpfenden Sportler kam der Pausaer Florian He├č zum 5:4 Punktsieg ├╝ber Martin Kretschmar (130 kg/f) (4:1)
Abdul Rafar Abadi (57 kg/g) beherrschte den amtierenden deutschen A-Jugendmeister Paul Tschersich eindeutig und siegte in der ungeliebten Stilart mit 13:0. (7:1)
Der ehemalige A-Jugendmeister Kevin Drehmann bezwang Johannes Krause in der vierten Minute mit 18:2. (7:5)
Rasul Galamatov (61 kg/f) bezwang den ehemaligen B-Jugendmeister Cedric Riedel mit 8:3. (9:5)
Konstantin Sommer (86 kg/f), der ebenfalls wieder die Mannschaft betreute, sammelte gegen Peter Frank, der auch schon Gold bei deutschen Titelk├Ąmpfen im Nachwuchsbereich gewann, Punkt um Punkt und hatte bereits nach vier Minuten den 16:0 Vorsprung herausgearbeitet. (13:5)
Der im Vorjahr noch in der 57 kg-Klasse eingesetzte Maximilian B├Âttger (66 kg/g) war gegen langj├Ąhrigen Zweitligaringer Mike Elschner physich noch nicht in der Lage dagegen zu halten und musste in der Anfangsphase eine Schulterniederlage hinnehmen. (13:9) Ron Watzek (80 kg/g) hatte im Vorjahr gegen Florian Frank an gleicher Stelle mit 6:4 gewonnen. Der Plauener, der bei der diesj├Ąhrigen deutschen Meisterschaft die ├ťberraschung fertigbrachte, in den Kampf um die Bronzemedaille vorzudringen, lie├č ihn diesmal keine Chance und kam in der vierten Minute zum Schultersieg. (13:13)
Die Entscheidung musste nun im letzten Kampf fallen. Abdul Galamatov ( 75 kg/f) gewann zwar gegen den unbequemen Jonas Valtin mit 17:10, hatte dabei aber einige brenzlige Situationen zu ├╝berstehen.
Am Ende konnten die Greizer auf gegnerischer Matte einen 15:13 Erfolg feiern und den ersten Tabellenplatz verteidigen. Einziges weiteres verlustpunktfreies Team ist der Vorjahresmeister AC 1897 Werdau. Am n├Ąchsten Wochenende beim Heimkampf in Greiz besteht die M├Âglichkeit die Siegesserie gegen den FC Erzgebirge Aue II fortzusetzen.

Erhard Schmelzer @15.09.2018

Mehr vom RSV Rotation Greiz