Ringen: Vier Greizer Turniersiege in Apolda

Wir bedanken uns bei den Sponsoren des RSV Rotation Greiz e.V.

RSV-Ringer beim Foeldeak-Turnier in Regensburg
Shawn-Taylor Kaul (links) und Silas Warmuth sicherten sich in Apolda die Goldmedaillen.

RSV Rotation Greiz erkämpfte beim Pokal des Bürgermeisters der Stadt Apolda vier Turniersiege

APOLDA/GREIZ. Im Kampf um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Apolda starteten 70 junge Ringer aus 16 mitteldeutschen Vereinen. Dieses Freistilturnier war für die Allerjüngsten ausgeschrieben, startberechtigt waren die Altersklassen der Jugend D und E sowie die weiblichen Schüler.
Bei den Mädchen belegten Chiara Weber (28 kg) und Pauline Hessel (30 kg) jeweils den dritten Platz.
Beide verpassten die Silbermedaille knapp. Chiara schulterte Frida Grunewald aus Waltershausen und unterlag Jule Pehlert mit 5:6.

Pauline musste sich nach einem Schultersieg über Ciara Jurke (Waltershausen) der Jenenserin Meret Thormann mit 3:8 beugen.
Die ihre ersten Kämpfe bestreitende Josephine Langhof wurde Vierte.
Bei der E-Jugend kamen Silas Warmuth (23 kg) und Shawn-Taylor Kaul (34 kg) mit jeweils zwei Schultersiegen zu den Goldmedaillen.
Auch die drei Starter bei der D-Jugend sicherten sich zwei Goldmedaillen.
Sowohl Schahrudy Juschaev (31 kg) als auch Paul Müller (42 kg) waren allen ihren Gegnern eindeutig überlegen und kamen schon nach kurzer Kampfzeit zu Schultersiegen.
Joel Singer (27 kg) unterlag den starken Felix Wächter (Jena) und Patrick Lenzer (Apolda), sicherte sich aber mit einem klaren 16:0 über Leeven Domin (Sondershausen) die Bronzemedaille.

In der Vereinswertung kamen die acht jungen Greizer Sportler hinter Gastgeber KSC Apolda auf Rang zwei.
Auf den weiteren Plätzen folgten Sömmerda und Pößneck.

Erhard Schmelzer @24.02.2017

Mehr vom RSV Rotation Greiz