Ringen: Letzter Wettkampf vor den Ferien

Niklas Wendel, RSV Rotation Greiz
Nachwuchsringer Niklas Wendel siegte in Zella-Mehlis beim Vielseitigkeitswettkampf.

Verbandsjugendspiele beenden das Wettkampfjahr in Thüringen

GREIZ. Eine Woche vor Beginn der Sommerferien für die Thüringer Schüler stand der letzte Ringerwettkampf auf dem Programm. Der Thüringer Ringerverband hatte zum Ende des Wettkampfjahres seine Verbandsjugendspiele nach Zella-Mehlis vergeben. Noch einmal sollten sich die jüngsten Thüringer Schüler und Schülerinnen zum Ringkampf treffen. Der RSV Rotation Greiz war mit zehn Aktiven am Start.

Philipp Schöndorfer gewinnt erstes Ringerturnier

Bei der Jüngsten, der E-Jugend (Geburtsjahrgänge 2006-2008), kämpften mit Philipp Schöndorfer und Konrad Ringel zwei Greizer Sportler. Philipp (29 kg) schulterte nach einem farbigen Kampf Sean-Luca Hack (Zella-Mehlis) beim Stande von 18:10, während er Niklas Willems (Sömmerda) sofort auf die Schultern legte. Damit konnte er sein erstes Ringerturnier gewinnen. Konrad (38 kg) wurde hinter Liev Dalchov (Emleben) Zweiter.

Greizer Mädchen mit drei Medaillen

In Greiz gibt es auch einige Mädchen, die der deutschen Jugendmeisterin Eyleen Sewina nacheifern möchten. Bei den Wettkämpfen der weiblichen Schüler in Zella-Mehlis waren drei davon am Start. Lea Kuttkowski (29 kg) kam nach Sieg und Niederlage gegen Angelina Knaak (Sömmerda) bzw.Maja Barthelmes (Zella-Mehlis) auf Rang zwei. In der Gewichtsklasse 48 kg sicherten sich Ronja Wetzel und Anja Weber Silber und Bronze. Beide unterlagen Natali Kohl aus Heldrungen. Im vereinsinternen Vergleich setzte sich Ronja durch.

Greizer D-Jugend gewinnt Vereinswertung

Obwohl zeitgleich einige Greizer beim Foeldeakturnier in Bayern weilten, konnten die RSV-Ringer die Mannschaftswertung bei der D-Jugend für sich entscheiden. Die fünf Starter holten drei Gold- sowie je eine Silber- und Bronzemedaille. Nicht zu schlagen waren Sheyh Juschaev (31 kg/drei Schultersiege), sowie Franz Dinger (42 kg/zwei Schultersiege) und Cedric Wetzel (46 kg). Alexander Stark (29 kg) unterlag Yannik Müller (Erfurt), kam aber durch Schultersiege gegen seine Kontrahenten aus Sömmerda und Zella-Mehlis zur Silbermedaille. Finn Zipfel (34 kg) wurde Dritter.

Niklas Wendel – Bester beim Vielseitigkeitswettkampf

Für die Aktiven der Jugend C stand ein spezieller Vielseitigkeitswettkampf auf dem Programm. Dabei wurde der Leistungsstand der einzelnen Sportler sowohl bei der Brückenarbeit, der Ausführung von Ringkampftechniken, bei Gewandtheit und Beweglichkeit, aber auch bei der Kraftausdauer getestet. Um bessere Vergleichsmöglichkeiten zu bekommen, wurde hier in Gewichtsklassengruppen gewertet. Das absolut beste Ergebnis aller Teilnehmer gelang Lukas Wendel (90,51%).in der 42 kg-Klasse. In der 32 kg-Klasse belegte Abdurahman Al-Abrash (77.68%) den zweiten Platz.

In der Vereinswertung – hier fanden die Ergebnisse des Vielseitigkeitswettkampfes keine Berücksichtigung – siegte Zella-Mehlis (76 Punkte/15 Starter) vor Sömmerda (64/13) und Greiz (52/10). Der Greizer Jugendtrainer Andreas Mattern war mit den gezeigten Leistungen, die besser waren, als bei vorhergegangenen Wettkämpfen, zufrieden. Im neuen Schuljahr werden die Trainingsgruppen den gegebenen Möglichkeiten angepasst und etwas anders strukturiert. Dann dürfte das Training noch effektiver werden.

Erhard Schmelzer @17.07.2014

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen