Kantersieg gegen den Tabellenführer

RSV Rotation Greiz II gegen WKG Pausa/Plauen II endet 22:7

GREIZ. Im Vorkampf zum so erfolgreichen Bundesligavergleich gegen Exmeister Schorndorf standen sich zum Abschluss der Vorrunde die zweiten Ringermannschaften von Greiz und Pausa/Plauen gegenüber. Die als Tabellenführer aus dem sächsischen Vogtland angereiste Wettkampfgemeinschaft musste musste vor der stattlichen Zuschauerzahl von 225 eine unerwartet hohe 7:22 Niederlage einstecken. Die Gäste hatten ihre Mannschaft umgestellt, was aber gegen die zugegebenermaßen starke Aufstellung der Gastgeber völlig ohne Wirkung blieb.
In den drei leichtesten und beiden schwersten Kategorien dominierten die Greizer und erarbeiteten sich einen bei neun Gewichtsklassen uneinholbaren Vorsprung von 20:0.
Nach dem kampflosen Sieg von Ibrahim Galamatov (54 kg/f) siegte Sebastian Wendel (125 kg/f) in der fünften Minute mit 15:0 über Stefan Schulz. Etwas Glück hatte Lucas Hanke (57 kg/g), denn der vorjährige A-Jugendmeister Paul Tschersich dominierte die erste Minute. Im angeordneten Bodenkampf gelang dem Greizer allerdings ein Konter, der zum Schultersieg führte. Klar überlegen war auch Thomas Leffler (96 kg/g), der Peter Frank mit variablen Techniken wie Rollen am Kopf und Würfen von vorn noch in der ersten Runde mit 17:2 besiegte. Nur 36 Sekunden benötigte Rasul Galamatov (61 kg/f) um Justin Hartmann mit Rollen am Boden zu bezwingen. Der 16 – jährige Nori Opiela (87 kg/f) traf auf den doppelt so alten Iraner Sobhan Pakdaman, der schnell 4:0 bzw.8:2 in Führung ging. Der Sportschüler in Jena holte aber in der zweiten Hälfte auf und kam durch Beinangriffe zum 10:10. Der Siegpunkt ging auf Grund der Viererwertung an den Iraner.
Dustin Nürnberger (66 kg/g) ging gegen den Iraner Nikoo Hussein zwar 2:0 in Führung, unterlag aber am Ende mit 3:7. Konstantin Sommer (79 kg/g) traf auf den Besten der Plauener, Florian Frank, und musste in der fünften Minute eine 0:16 Niederlage hinnehmen. Im letzten Kampf wurde Joel Wrensch (72 kg/f) seiner Favoritenrolle gerecht, doch der immer für eine Überraschung gute Jonas Valtin blieb immer gefährlich. Am Ende siegte der Greizer verdient mit 8.2.

Keine Ringkampfpause in Greiz


An den nächsten beiden Wochenenden pausiert die Bundesliga. Dafür kommt es in Greiz zu Beginn der Rückrunde gleich zu zwei Kämpfen der zweiten Mannschaft. Am Sonnabend, den 26.Oktober, . kämpft Greiz II ab 17:30 Uhr gegen die WKG Gelenau/Chemnitz und ab 19:30 Uhr gegen den RV Thalheim II.

Erhard Schmelzer

Ergebnisse:
Kampfrichter: Luca Schneide

54kg Freistil: Ibrahim Galamatov, RSV Rotation Greiz II gegen kein Gegener, WKG Pausa/Plauen 4:0/KL/0:0/00:00
57kg Greco: Lucas Hanke, RSV Rotation Greiz II gegen Paul Tschersich, WKG Pausa/Plauen 4:0/SS/2:1/01:25
61kg Freistil: Rasul Galamatov, RSV Rotation Greiz II gegen Justin Hartmann, WKG Pausa/Plauen 4:0/TÜ/16:0/00:36
66kg Greco: Dustin Nürnberger, RSV Rotation Greiz II gegen Nikoo Hussein, WKG Pausa/Plauen 0:2/PS/3:7/06:00
72kg Freistil: Joel Wrensch, RSV Rotation Greiz II gegen Jonas Valtin, WKG Pausa/Plauen 2:0/PS/8:2/06:00
79kg Greco: Konstantin Sommer, RSV Rotation Greiz II gegen Florian Frank, WKG Pausa/Plauen 0:4/TÜ/0:16/04:03
87kg Freistil: Nori Opiela, RSV Rotation Greiz II gegen Sobhan Pakdaman, WKG Pausa/Plauen 0:1/PS/10:10/06:00
96kg Greco: Thomas Leffler, RSV Rotation Greiz II gegen Peter Frank, WKG Pausa/Plauen 4:0/TÜ/17:2/02:55
125kg Freistil: Sebastian Wendel, RSV Rotation Greiz II gegen Stefan Schulz, WKG Pausa/Plauen 4:0/TÜ/15:0/04:39

Mehr vom RSV Rotation Greiz