30. September 2020

Greizer Nachwuchsringer in Nordbaden aktiv

Greizer Nachwuchsringer
Zusammengehörigkeit und Teamgeist demonstrieren die Ringer des RSV Rotation Greiz

18. Rolf-Würges-Gedächtnisturnier

GREIZ. Die Greizer Männermannschaften der Ringer haben am Wochenende kampffrei. Eine Wettkampfpause ist das aber nur für die Sportler, die nicht mehr zum Jugendbereich gehören. Die noch zur A-Jugend zählenden, aber bereits in der 2.Bundesliga eingesetzten Ringer, wie Merlin Sewina und Florian Sieg, reisen ebenso zum 18. Rolf-Würges-Gedächtnisturnier nach Waghäusel-Kirrlach, wie die Sportler der B- und C-Jugend. Außerdem werden in Nordbaden Kilian Schinnerling als Vertreter der D-Jugend und Eyleen Sewina bei den Mädchen auf die Matten treten. Insgesamt nehmen 12 Aktive des RSV Rotation Greiz die zweitägige Reise in Angriff.

Übernachtet wird – um Kosten zu sparen – in der Trainingshalle des KSV Kirrlach. Beim letzten Start der Greizer bei einem Einzelturnier konnte in Werdau der Pokal mit nach Hause genommen werden. In Kirrlach werden die Trauben höher hängen, auch weil Vereine mit weitaus kürzerer Anreisestrecke mehr Sportler auf die Waage bringen werden.

Erhard Schmelzer @18.10.2012

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen