Trotz Niederlage Tabellenführung behalten

RSV Rotation Greiz II – FC Erzgebirge Aue II endet 12:13

Video zum Kampf: Landesliga Sachsen RSV Rotation Greiz II gegen FC Erzgebirge Aue II

GREIZ. Im Vorkampf zum Bundesligavergleich standen sich die zweiten Ringermannschaften von Greiz und Aue gegenüber. Ringkampf ist in in Greiz. Vor der imponierenden Kulisse von 330 Zuschauern entwickelte sich ein spannender Kampf an der Tabellenspitze in der Landesliga Sachsen. Am Ende siegten die Gäste mit 13:12. Greiz behält zwar die Tabellenführung, aber die fünf ersten Teams liegen nun Kopf an Kopf.
Der zehnfache deutsche Meister Nico Schmidt (125 kg) kam für die Gäste kampflos zum Sieg, von den durchgeführten acht Kämpfen gewann jeder Verein vier. Alle standen auf relativ hohem Niveau, zwei ragten qualitativ heraus.
Ibrahim Galamatov (54 kg/f) bezwang Maximilian Lauterbach mit 16:0, während Lucas Hanke (57 kg/g) gegen den Afghanen Faisal Raysi mit 6:18 unterlag. Der an Stelle von Thomas Leffler aufgebotene Hamsat Juschaev (96 kg/g) unterlag den ehemaligen Werdauer Nik Müller 1:8. In einem Spitzenkampf bezwang Rasul Galamatov (61 kg/f) den Afghanen Adel Gul Hussain 15:4.
Der Gästeringer konnte sich glücklich schätzen, nicht vier Punkte abgegeben zu haben. Der 16- Jährige Nori Opiela (87 kg/f) unterlag den zwanzig Jahre älteren Axel Frommhold mit 2:9. Drin Abdullahu (66 kg/g) gelang gleich zu Kampfbeginn ein Kopf-Hüft-Schwung gegen den Iraner Amir Dastouri, der zum Schultersieg führte. Ron Watzek (79 kg/g) unterlag dem ehemaligen B- Jugendmeister Jakob Barth mit 0:7. Der letzte Kampf musste beim Stand von 11:13 die Entscheidung bringen. Der deutsche Juniorenvizemeister Joel Wrensch (72 kg/f) traf auf den fünfmaligen EM-Starter und fünfmaligen Medaillengewinner bei deutschen Männermeisterschaften Philipp Herzog, der aus Luckenwalde zu den Auern stieß. Der Greizer, der mit einem Knöchelgriff 2:0 in Führung ging, musste durch eine umstrittene Entscheidung am Mattenrand den Ausgleich hinnehmen. Zwar konnte der Greizer in der Endphase einen 4:2 Sieg sicher stellen, doch auch mit dem daraus resultierenden Siegpunkt unterlagen die Greizer knapp mit 12:13.
Am Donnerstag hat Greiz II kampffrei, am Sonnabend kommt es ab 17:30 Uhr im Vorkampf zur Bundesliga zum Treffen mit den starken Werdauern.

Erhard Schmelzer

Einzelergebnisse:
Kampfrichter: Sascha Förster

54kg Freistil Ibrahim Galamatov (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Maximilian Lauterbach, FC Erzgebirge Aue II 4:0/TÜ/16:0/03:16
57kg Greco Lucas Hanke (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Faisal Raysi, FC Erzgebirge Aue II 0:3/PS/6:18/06:00
61kg Freistil Rasul Galamatov (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Adel Gul Hussain, FC Erzgebirge Aue II 3:0/PS/15:4/06:00
66kg Greco Drin Abdallahu (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Amir Dastouri, FC Erzgebirge Aue II 4:0/SS/4:0/00:47
72kg Freistil Joel Wrensch (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Philipp Herzog, FC Erzgebirge Aue II 1:0/PS/4:2/06:00
79kg Greco Ron Watzek (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Jakob Barth, FC Erzgebirge Aue II 0:2/PS/0:7/06:00
87kg Freistil Nori Opiela (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Axel Frommhold, FC Erzgebirge Aue II 0:2/PS/2:9/06:00
96kg Greco Hamsat Jushaev (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Nik Müller, FC Erzgebirge Aue II 0:2/PS/1:8/06:00
125kg Freistil Nicht besetzt, RSV Rotation Greiz II gegen Nico Schmidt, FC Erzgebirge Aue II 0:4/KL/0:0/00:00

Mehr vom RSV Rotation Greiz