20. April 2021

Sieg nach spannendem Kampf

2.Bundesliga Nord: RSV Rotation Greiz gegen SV Weiß-Blau Untergriesbach
55kg Freistil: Patryk Dworczyk, RSV Rotation Greiz gegen Marco Lenz, SV Weiß-Blau Untergriesbach - 3:1/PS/1:1/0:3/5:2/5:1/08:00

Ringen, 2. Bundesliga: Gelungener Greizer Saisonauftakt −Zugänge überzeugen
RSV Rotation Greiz gegen SV Untergriesbach endet 18:17

GREIZ. In einem sehr spannenden und hoch dramatischen Kampf besiegte der RSV Rotation Greiz den Quereinsteiger aus der 2.Bundesliga Süd, den SV Weiß-Blau Untergriesbach, mit 18:17 und startete damit erfolgreich in die neue Saison.
Die Sporthalle der Lessingschule wurde an diesem Abend zu einem Tollhaus, da-ran hatten die sehr zahlreichen Fans beider Mannschaften ihren Anteil. Sie sahen Kämpfe auf sehr hohem Niveau und erlebten einen Teamkampf, der erst mit der zehnten und letzten Paarung zugunsten der Greizer entschieden wurde. Dabei konnte der RSV die Gewichtsklasse 120 kg/Klassisch (K) nicht besetzen, da Radoslaw Baran keine Freigabe wegen der Weltmeisterschaftsvorbereitung erhielt und Michael Völkel noch nicht zur Verfügung stand.
Schon im ersten Kampf 55 kg/Freistil (F) wurde mit Patryk Dworcyk, Medaillengewinner bei den Kadetteneuropameisterschaften, der erste Zugang auf Greizer Seite, eingesetzt. Er besiegte Marco Lenz nach einem guten Kampf mit 3:1-(1:1/0:3/5:2/5:1) Runden, wobei der Pole in der dritten Runde kurz vor einem Schultersieg stand. Stand Mannschaftskampf Greiz −Untergriesbach: 3:2.
Die Gewichtsklasse 120 kg/K konnte Greiz nicht besetzen. Stand: 3:5.
In der Gewichtsklasse 60 kg/Kkam mit Thomas Brösicke (vorher AC Lichtenfels), der zweite Zugang zum Einsatz. Mit Christopf Scherr hatte der Zella-Mehliser einen ebenfalls erstligaerfahrenen Gegner. Er verlor den Kampf mit 0:3-(0:2/1:2/1:5) Runden, wobei er die Wertungen vor allem im Bodenkampf abgab. Stand: 3:8.
Sebastian Wendel (96kg/F) rückte für Radoslaw Baran in die Mannschaft. Mit dem Ungarn Rafael Toth hatte der Grei-zer einen sehr starken Gegner, den er nach einer sehr starken kämpferischen Leistung mit 3:2-(1:2/1:1/1:0/0:3/2:0) Runden besiegte. Stand: 6:10.
Radoslaw Kisiel (66 kg/F) ist die Zuverlässigkeit in Person. Wenn man eines im Kampf gegen Benedikt Heindl bemängeln wollte, dann das Kisiel seine Vorteile nicht zu einem Sieg mit Technischer Überlegenheit nutzte. So siegte der Pole mit 3:0-(1:0/2:1/6:0) Runden. Stand: 9:10.
In der Gewichtsklasse 84 kg/Khatte der Gast mit Bernhardt Mayr den Deutschen Vizemeis-ter auf der Matte. Zwar unterlag der Greizer Stefan Lippke, ließ aber mit einer kämpferisch und taktisch starken Leistung nur einen 3:0-(1:0/1:0/1:0) Rundensieg des Untergriesbachers zu. Stand: 9:13.
Auch der Zugang Nummer vier, Edgar Melkumow (66 kg/K), konnte überzeugen. Bei sei-nem 3:0-(2:0/2:0/3:0) Rundensieg ließ der Pole seinem Gegner Benedict Mathias Pauli keine Chance. Vor allem seine Rollen waren eine Augenweide. Stand: 12:13.
Zugang Nummer fünf, Radoslaw Horbik (84 kg/F), war es vorbehalten, den RSV erstmals in Führung zu bringen. Mit seiner Routine ließ er bei seinem 3:0-(3:0/1:0/1:0) Rundensieg gegen Andreas Rasch nie einem Zweifel aufkommen, wer die Matte als Sieger verlässt. Stand: 15:13.
Vlatimir Gotisan (74 kg/F) lag schon 2:1 nach Runden gegen Johannes Heindl vorn und dominierte auch Runde vier. Heindl nutzte aber eine Unachtsamkeit des Greizers und legte ihn auf die Schulter. Lähmendes Entsetzen bei den Greizer Fans. Stand: 15:17.
RSV-Zugang Toni Stade (74 kg/K) war der Matchwinner. Mit einer taktisch und kämpfe-risch sehr guten Leistung gegen den öfter unsauber kämpfenden Ralf Neudorfer siegte der Neugreizer mit 3:0-(2:0/1:0/ 2:0) Runden. Er vertraute seiner sehr guten Bodenabwehr und ließ keine Wertung zu. Der Jubel auf Greizer Seite kannte nun keine Grenzen mehr. Endstand: 18:17.
Damit startete der RSV erfolgreich in die neue Saison. Der SV Weiß-Blau Untergriesbach war der erwartet schwere Gegner. Der Kampf wurde vom guten Kampfrichter Olaf Korte ohne Probleme über die Bühne gebracht.
Im Vorkampf siegte die neue Jugendmannschaft des RSV Rotation Greiz gegen WKG Lugau/Thalheim mit 24:16. Die jungen Greizer Talente hatten sichtlich Spaß und kämpften mit sehr viel Ehrgeiz.

Stimmen zum Kampf

Armin Neudorfer (SV Weiß-Blau Untergriesbach): „Ich bin stolz auf meine Jungs. Wir haben acht Deutsche Ringer, wobei sieben in Untergriesbach wohnen, in der Mannschaft. Ich bin von der Leistung von Rafael Toth (96 kg/F) enttäuscht. Johannes Heidl (74 kg/F) konnte mich mit seiner Leistung sehr überzeugen. Die Stimmung in Greiz war super. Ich freue mich schon auf den Rückkampf in Untergriesbach.“

Falk Schlehahn (Trainer RSV Rotation Greiz): „Es war ein guter Saisonauftakt für uns. Die Neuzugänge haben mich überzeugt. Sebastian Wendel und Toni Stade haben in Sachen Taktik alles richtig gemacht. Auch Thomas Brösicke und Stefan Lippke haben mit ihren in Grenzen gehaltenen Niederlagen ihren Anteil am Mannschaftssieg.“

Thomas Fähndrich (Präsident RSV): „Es war ein Kampf auf Augenhöhe, zweier gleichstarker Mannschaften. Durch die Nichtbesetzung der Gewichtsklasse 120 kg/K hatten wir bis zum Schluss zu kämpfen.“

Statistik

Kampfrichter: Olaf Korte
Zuschauer: 321

55kg Freistil: Patryk Dworczyk, RSV Rotation Greiz gegen Marco Lenz, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 3:1/PS/1:1/0:3/5:2/5:1/08:00
60kg Greco: Thomas Brosicke, RSV Rotation Greiz gegen Christoph Scherr, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 0:3/PS/0:2/1:2/1:5/06:00
66Akg Freistil: Radoslaw Kisiel, RSV Rotation Greiz gegen Benedikt Heindl, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 3:0/PS/1:0/2:1/6:0/05:27
66Bkg Greco: Edgar Melkumow, RSV Rotation Greiz gegen Benedict Mathias Pauli, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 3:0/PS/2:0/2:0/3:0/06:00
74Akg Freistil: Vladimir Gotisan, RSV Rotation Greiz gegen Johannes Heindl, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 0:4/SS/2:0/1:1/1:0/0:4/07:17
74Bkg Greco: Toni Stade, RSV Rotation Greiz gegen Ralf Neudorfer, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 3:0/PS/2:0/1:0/2:0/06:00
84Akg Freistil: Radoslaw Horbick, RSV Rotation Greiz gegen Andreas Rasch, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 3:0/PS/3:0/1:0/1:0/06:00
84Bkg Greco: Stefan Lippke, RSV Rotation Greiz gegen Benhard Mayr, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 0:3/PS/0:1/0:1/0:1/06:00
96kg Freistil: Sebastian Wendel, RSV Rotation Greiz gegen Rafael Toth, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 3:2/PS/1:2/1:0/1:0/0:3/2:0/10:30
120kg Greco: Tamas Fodor, SV Weiß-Blau Untergriesbach – 0:4/KL/0:0

Dietmar Wolf @21.08.2010

Mehr vom RSV Rotation Greiz