RSV Rotation Greiz: Test für Greizer Bundesligaringer in Baienfurt

2.Bundesliga Nord: RSV Rotation Greiz gegen RSK Gelenau endet 26:4
Trainer Tino Hempel, Sebastian Wendel und Trainer Swen Lieberamm, RSV Rotation Greiz

Am heutigen Samstag findet in Baienfurt der Große Preis von Baden-Württemberg statt, der in beiden Stilarten in den internationalen Gewichtsklassen ausgetragen wird

BAIENFURT/GREIZ. Die meisten ausländischen Ringer des Geizer Ringervereins standen gemeinsam mit Martin Obst vor einer Woche bei den Europameisterschaften in Russland vor einer großen Härtetest.
Mit einer Silbermedaille von Martin Obst, einer Bronzemedaille vom rumänischen Neuzugang Alin Alexuc- Ciurariu und weiteren vorderen Platzierungen schnitten die Greizer hervorragend ab.
Nachdem die Freistilringer im letzten Jahrzehnt immer weiter gegen ihre Konkurrenten im griechisch-römischen Stil an Boden verloren, dürfte die Silbermedaille von Martin Obst sogar gewaltige Auswirkungen auf die finanzielle Unterstützung der Freistilnationalmannschaft durch den Deutschen Ringer-Bund haben.

Die deutsche Achse beim RSV Rotation Greiz darf aber nicht vernachlässigt werden.
Turniere im Männerbereich sind allerdings dünn gesät in Deutschland.
Am heutigen Samstag findet nun in Baienfurt der Große Preis von Baden-Württemberg statt, der in beiden Stilarten in den internationalen Gewichtsklassen ausgetragen wird, die sich von den Gewichtsklassen, die in der Bundesliga gerungen werden, unterscheiden.

Baienfurt ist eine schwäbische Gemeinde, die ungefähr 30 Kilometer nördlich des Bodensees liegt.
Für Greiz werden Thomas Leffler, Sebastian Wendel und der für Greiz bei den Mannschaftskämpfen startberechtigte Jenaer Drin Abdullahu starten.

Erhard Schmelzer @12.05.2018

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen