RSV Rotation II: Sieg gegen FC Erzgebirge Aue mit 18:11

Landesliga Sachsen: RSV Rotation Greiz II gegen FC Erzgebirge Aue II endet 18:11
61kg Gr.-röm.: Dustin Nürnberger (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Roy Gläser, FC Erzgebirge Aue II - 4:0/SS-14:0/03:52

Beim letzten Heimkampfwochenende des RSV Rotation Greiz II standen gleich zwei Wettkämpfe auf dem Plan

GREIZ. Beim letzten Heimkampfwochenende des RSV Rotation Greiz in der Landesliga Sachsen standen gleich zwei Wettkämpfe auf dem Plan. Zuerst musste man gegen den FC Erzgebirge Aue II antreten, dann gegen den AC 1897 Werdau, der sich mit Thalheim II einen Brust- an – Brust- Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga Mitteldeutschland lieferte.
Hätten die Greizer die Werdauer bezwungen, hätten sie ebenfalls noch in diesen Kampf eingreifen können.
Daraus wurde aber nichts. Die Gewichtsklasse 57 kg konnte von Greiz in beiden Vergleichen leider nicht besetzt werden.

Innerhalb von 12 Tagen trafen die Reservemannschaften von Greiz und Aue zum zweiten Mal aufeinander. Wie im Vorkampf siegten die Greizer, diesmal mit 18:11. Maximilian Böttger (54 kg/g), der im Vorkampf verloren hatte, revanchierte sich bei Tim Ullrich, der nach dem dritten Kopf-Hüft-Schwung mit 16:0 unterlag.
Die Routiniers Sebastian Wendel (130 kg/f) und Thomas Leffler (98 kg/g) kamen im ersteren Fall im Stand- bzw. im zweiten Fall im Bodenkampf zu 16:0 Erfolgen gegen Benjamin Krause und Stefan Unger.
Auch Dustin Nürnberger (61 kg/g) sammelte am Boden Punkt um Punkt, bevor er Roy Gläser in der vierten Minute schulterte.
Hamsat Juschaev (86 kg/f) unterlag Routinier Axel Frommhold mit 0:8. Nachdem Boualem Derradji (66 kg/f) den Iraner Amir Dastouri mit 6:2 besiegte, musste Norman Heisig (75 kg/g) gegen den Trainer der ersten Auer Mannschaft, Björn Schöniger, eine 0:16 Niederlage einstecken.

Erhard Schmelzer @14.11.2017

Beliebte Galerien

Hinterlasse jetzt einen Kommentar