RSV Rotation: Zweite Greizer Ringermannschaft empfängt Taucha

RSV Rotation: Zweite Greizer Ringermannschaft empfängt Taucha
RSV Rotation: Zweite Greizer Ringermannschaft empfängt Taucha

GREIZ. Am Samstag dürfte die erste Greizer Ringermannschaft die Tabellenführung in der Staffel A der Regionalliga Mitteldeutschland einbüßen. Das liegt nicht an einem unüberwindlichen Gegner, sondern an der Ansetzung, die für den RSV Rotation Greiz ein kampffreies Wochenende vorsieht.
Spannend geht es hingegen in Markneukirchen zu, wo der punktgleiche Zweite die Thalheimer empfängt.
Für die Erzgebirger ist es die letzte Chance, mit einem Sieg die Endrunde der beiden Spitzenteams zu erreichen.

Fünf Mannschaftskämpfe in 15 Tagen für Reserveteam

Der zweiten Greizer Mannschaft stehen hingegen heiße Tage bevor. In nicht mehr als 15 Kalendertagen müssen fünf Mannschaftskämpfe bestritten werden.
Den Auftakt macht der Vergleich mit dem AC 1990 Taucha am Samstag in der Sporthalle an der Eisbahn.
Dieser Kampf zu dem der Eintritt frei ist – um eine freiwillige Spende wird gebeten – findet wie üblich um 17.30 Uhr statt.

Am folgenden Dienstag, dem Reformationstag, tritt die „Zweite“ bereits 12 Uhr in Aue an.

Dieser Kampf wird als Vorrundenkampf (Beginn mit 54 kg im freien Stil) ausgetragen. Im Anschluss daran kämpft Aue II gegen Thalheim II, danach 15 Uhr die erste Auer Mannschaft in der Bundesliga gegen Westendorf.

Am 4. November reisen beide Greizer Mannschaften nach Gelenau, bevor es dann am 11. November am letzten Heimkampftag vor der Endrunde der ersten Mannschaft noch einmal heiß hergeht.

An diesem Tag, wenn die „Erste“ Lugau empfängt, tritt die zweite Mannschaft um 16.30 Uhr gegen Aue II und 17:30 Uhr gegen den jetzigen Tabellenführer AC Werdau an.

Am Sonntag steht für die Nachwuchsringer das Ostalb-Turnier in württembergischen Aalen auf dem Programm.

Erhard Schmelzer @26.10.2017

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen