Zweiter Platz für die jüngsten Greizer Ringer bei Landesjugendspielen

Jugendliga Mitteldeutschland: RSV Rotation Greiz gegen Leipzig-Taucha
Anton Golle (rot), RSV Rotation Greiz/Jugend

ZELLA-MEHLIS. Zum Abschluss des Wettkampfjahres standen eine Woche vor dem Sommerferienbeginn als letzter Höhepunkt die Landesjugendspiele des Thüringer Ringerverbandes auf dem Programm. Ausgeschrieben waren die Wettkämpfe in den Altersklassen der Jugend C, D und E sowie bei den weiblichen Schülern im freien Stil. Kurz vor der Urlaubszeit waren nicht mehr alle Vereine zur Teilnahme zu motivieren. Unter den zehn teilnehmenden Vereinen befanden sich natürlich auch die Aktiven des RSV Rotation Greiz, der mit 14 Sportlern die Reise nach Zella-Mehlis antrat. In der Endabrechnung belegten die Greizer mit 67 Punkten Platz 2 hinter Gastgeber Zella-Mehlis (80 Punkte/16 Teilnehmer).

Dritter wurde der SV Sömmerda (63/12) vor Heldrungen (38/8) und ZSG Waltershausen (28/6). Dabei wäre durchaus mehr möglich gewesen. Mehrere junge Sportler konnten leider die Reise nicht in Angriff nehmen, da an ihrer Schule wichtige Veranstaltungen stattfanden. Trotzdem kann man mit dem Abschneiden zufrieden sein. Bei der C- und D-Jugend konnte sogar die Mannschaftswertung gewonnen werden. Bei der C-Jugend siegten erwartungsgemäß Anton Struchalin (38 kg) und Johannes Krause (63 kg). Anton Golle (63 kg) wurde Zweiter.

In sehr stark besetzten Gewichtsklassen kamen die Neulinge Leon Petzold (38 kg) und Jonathan Ilhan (34 kg) auf die Plätze vier und fünf. Für die Aktiven der Jugend C stand außerdem ein Vielseitigkeitswettkampf auf dem Programm. Dabei sollte der Leistungsstand der einzelnen Sportler sowohl bei der Brückenarbeit, der Ausführung von Ringkampftechniken, bei Gewandtheit und Beweglichkeit, als auch bei der Kraftausdauer in zwei Gewichtsklassengruppen getestet werden. Die RSV-Ringer schnitten auch dabei hervorragend ab. In der schweren Gruppe siegte Anton Golle vor Johannes Krause, bei den leichteren kam Anton Struchalin ganz knapp geschlagen auf Rang zwei.

Bei den D-Jugendlichen errangen der mitteldeutsche Meister Lucas Hanke (27 kg) und Niklas Wiedemann (23 kg) Gold. Silber ging an Niklas Wendel (34 kg) und Damian Sommer (31 kg), der sich diese Medaille redlich verdiente indem er sich 90 Sekunden erfolgreich gegen eine drohende Schulterniederlage wehrte und dann noch zum Schultersieg kam. Jeremy Nicol (27 kg) kam auf Rang 4. Bei den Jüngsten erkämpften Sunny Hanke (28 kg) und Franz Dinger (38 kg) Silbermedaillen. Finn Zipfel (29 kg) gewann Bronze. Bei den weiblichen Schülern sicherte sich Anna Weber (38 kg) den ersten Platz.

Erhard Schmelzer @11.07.2013

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen