Vier Goldmedaillen für Greizer Nachwuchsringer

Regionalliga Mitteldeutschland: RSV Rotation Greiz II gegen SV Luftfahrt Berlin
86BKg Freistil: Johannes Krause (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Til Hübner, SV Luftfahrt Berlin 0:4/SS/1:10/03:14

Aus Anlass ihres 60jährigen Bestehens trug die ZSG Grün-Weiß Waltershausen ihr traditionelles Pokalturnier für Nachwuchsringer der Altersklassen der Jugend C, D und E aus.

WALTERSHAUSEN. Unter den 111 Teilnehmern aus 17 Vereinen, die aus Thüringen, Sachsen, Bayern, Hessen und Berlin kamen, waren auch sieben Aktive des RSV Rotation Greiz. Sie wurden erstmals bei einem Wettkampf von Stephan Hetzheim betreut. Als Kampfrichter vertrat Dennis Nürnberger die Greizer Farben.

Der Greizer Verein hatte bei diesem ersten Einzelturnier nach den Landes- und mitteldeutschen Meisterschaften vor allem auf die Jugend gesetzt und bei der älteren Altersklasse der C-Jugend nur Johannes Krause eingesetzt, der zwar in der 60 kg-Klasse siegte, aber im Freundschaftskampf gegen den einzigen südbadischen Vertreter Max Glock (Taisersdorf) entscheidend unterlag. Die fünf D-Jugendlichen erkämpften drei Goldmedaillen. Lucas Hanke (27 kg) schulterte die beiden Apoldaer Malte Guthmann und Florian Darnstedt. Moritz Schlehahn (42 kg) bezwang Richard Möller (Emleben) durch technische Überlegenheit 7:0 und 6:0 sowie seinen Vereinskollegen Cedric Wetzel, der Dritter wurde. Maximilian Böttger (34 kg) musste vier Kämpfe absolvieren, die er alle siegreich bestritt. Während er seinen stärksten Widersacher und den späteren Zweiten, Theo Hempel aus Zella-Mehlis, in überlegener Manier 8:2 und 6:0 mit technischer Überlegenheit bezwang, legte er Jonas Palzer (Emleben) und Tom Jagstett (Sömmerda) auf die Schultern.

Wie schnell beim Ringen etwas schief gehen kann, erfuhr er im Kampf gegen den späteren Dritten Kai Hertel (RSV Plauen), als er die erste Runde 0:7 verlor. Doch dann hatte er sich auf den Gegner eingestellt, drehte den Spieß um, siegte selbst 7:0 und kam bei 4:0 in Runde drei zum Schultersieg. Niklas Wendel (31 kg) belegte nach einer Schulterniederlage gegen Turniersieger Marcus Dittmar (Sömmerda) und nach einem 3:4 und 4:4 gegen den Erfurter Max Döll Rang 6. Der jüngste Starter, der E-Jugendliche Finn Zipfel (29 kg) sicherte sich mit einem Schultersieg gegen Christian Rau vom Gastgeberverein die Silbermedaille, musste aber gegen Turniersieger Steve Denner (Zella-Mehlis) eine Niederlage hinnehmen. Für die Greizer Jugendringer war es die Generalprobe für die Thüringer Meisterschaften, die am 13. April an gleicher Stelle für die Altersklassen Jugend D und E sowie für die weiblichen Schüler im freien Stil stattfinden.

Erhard Schmelzer @01.04.2013

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen