RSV Rotation: Greizer Ringer gewannen Thüringer Freistilmeisterschaften

Thüringer Freistilmeisterschaften in Zela-Mehlis
Der Greizer Abdul Galamatov (rotes Trikot), hier im Kampf gegen Hasan Sherad (Artern), gewann für seinen Verein einen von acht Thüringer Meistertiteln.

Die Aktiven des RSV Rotation Greiz gewannen am Wochenende die Thüringer Freistilmeisterschaften in Zela-Mehlis

ZELLA-MEHLIS/GREIZ. Eine Woche vor den Thüringer Einzelmeisterschaften im griechisch-römischen Stil auf heimischen Matten in der Zweifeldersporthalle siegten die Aktiven des RSV Rotation Greiz in der Vereinswertung bei den Titelkämpfen der Freistilringer des Landes in Zella-Mehlis.
117 Aktive – 11 mehr als im Vorjahr – aus 18 Vereinen waren in den frisch verschneiten Thüringer Wald gereist.
Die 19 Greizer Sportler, die von Andreas Mattern und Siegfried Lippke betreut wurden, erkämpften 91 Punkte.
Zweiter wurde Gastgeber AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis (83 Punkte/21 Starter) vor dem KSC Motor Jena (63/12), KSC Apolda (47/10), AC Germania Artern (38/9) und dem SV Sömmerda (30/8).

Bei den Männern, in dieser Altersklasse waren die erfahrenen Bundesligaringer durchweg nicht am Start, erkämpften die fünf Greizer Starter zwei Goldmedaillen. Sowohl Dustin Nürnberger (61 kg) als auch Abdul Galamatov (65 kg) siegten bei allen Kämpfen in überlegener Manier und gewannen jeweils durch Schultersiege oder Erfolge mit technischer Überlegenheit schon vor der Halbzeitpause.
Nach zwei Erfolgen in der Mannschaftsrunde in der anderen Stilart siegte Abdul Galamatov gegen den starken Jenaer Drin Abdullahu im Finale vorzeitig mit 12:2.
Temirlan Dalgatov (61 kg) sicherte sich Bronze, während Ron Watzek (74 kg) und Hamsat Juschaev (86 kg) jeweils fünfte Plätze belegten.

Bei der A-Jugend siegte Schwergewichtler Johannes Krause (100 kg), der seine beiden Kontrahenten aus Zella-Mehlis klar bezwang.
Rasul Galamatov (54 kg) und Lucas Kahnt (69 kg) wurden nach klaren Poolsiegen im Finale bezwungen und belegten Platz zwei.
Während Galamatov wie beim Turnier in Jena gegen den Apoldaer Abdul Ahmadi unterlag, wurde der erstmals in dieser Gewichtsklasse antretende Kahnt vom DM-Fünften Alexander Lehmann, der in Artern schon Bundesligaerfahrung sammeln konnte, bezwungen.

Am dominantesten waren die Greizer bei der B- und der C-Jugend. In der Altersklasse B waren sieben Sportler am Start.
In der Gewichtsklasse 34 kg gab es einen Doppelsieg durch Ibrahim Galamatov vor Niklas Wiedemann. Eine Klasse höher siegte Lucas Hanke (38 kg), der nach zwei Siegen im Pool im Finale den Apoldaer Malte Guthmann schulterte.
Alexander Stark kam hier auf Rang vier. Der erstmals in der 42 kg-Klasse startende Shey Juschaev erkämpfte Bronze, während Niklas Wendel (50 kg) Vierter wurde.
Der schwerste Greizer in dieser Altersklasse, Maximilian Böttger (50 kg), kam mit zwei Überlegenheitssiegen ins Finale, wo er dem Zella-Mehliser Theo Hempel unterlag.

Die vier C-Jugendringer erkämpften drei Klassensiege und einen zweiten Platz. Pascal Hessel (31 kg) bezwang seinen stärksten Widersacher Friedrich Weisheit (FRV Waltershausen) mit 6:4 und schulterte die weiteren Gegner aus Erfurt und Sömmerda.
Nach drei Schultersiegen erreichte Shaid Juschaev (34 kg) den Kampf um Gold, den er gegen den Arterner Pascal Filla mit 12:2 sicher für sich entschied. In der Klasse bis 42 kg gab es einen Doppelsieg durch Finn Zipfel (Gold) und Jamshid Jameh (Silber), die den Pößnecker Jan Schubert auf den dritten Platz verwiesen.

Vor Beginn der Wettkämpfe zeichnete der Thüringer Landestrainer Winfried Wundersee die Sieger im Vereinswettbewerb des Ringernachwuchses für das Jahr 2016 aus. Als punktbester Verein belegte der RSV Rotation Greiz den ersten Platz vor Zella-Mehlis und Apolda. Die sechs besten Vereine konnten sich über eine Prämie freuen.

Am kommenden Samstag geht es in Greiz schon weiter mit den thüringischen Titelkämpfen im griechisch-römischen Stil.
Dann sind auch die Sportler der Altersklasse D-Jugend mit am Start.
Wettkampfbeginn in der Greizer Halle ist wiederum 10:15 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Erhard Schmelzer @15.01.2017