26. Oktober 2020

Mit Auftaktsieg an die Tabellenspitze

RSV Greiz Jugend gegen WKG Pausa/Plauen Jugend
Mannschaft RSV Rotation Greiz Jugend

RSV Rotation Greiz – WKG Pausa/Plauen 20:10

Nach vierjähriger Pause startete wieder eine Jugendmannschaft des RSV Rotation Greiz in der Jugendliga. Erster Widersacher war die Kampfgemeinschaft KSV Pausa/ASV Plauen, die im Vorjahr einen Mittelplatz errungen hatte. Diesmal bestand das sächsische Team allerdings nur aus Sportlern des Pausaer Vereins.
Silas Warmuth (27 kg/frei) hatte wenig Mühe, den zwei Jahre jüngeren Jonathan Schulz bereits in der ersten Minute mit 16:0 zu bezwingen. (Mannschaftsstand: 4:0)
Paul Müller (54 kg/gr-röm) geriet zwar bereits in der Anfangsphase gegen Sepp Morgner mit 1:2 in Rückstand, konnte sich dann aber immer besser in Szene setzen und kam kurz vor Schluss beim Stande von 17:2 zum Schultersieg. (8:0)
Dominik Gasser (30 kg/gr-röm) konnte die Greizer Führung ausbauen. Bereits mit seiner ersten Aktion stellte er seinen Gegner in die Brücke und kam bereits nach 44 Sekunden zum Schultersieg. (12:0)
Zum ersten Erfolg kamen die Gäste durch Jan Schmalfuß, der Pascal Hessel (48 kg/frei) im ersten Kampf, der über die ganze Distanz von vier Minuten ging, mit 5:2 bezwang. (12:2)
Da die Gäste hier keinen Gegner stellten, kam Arthur Reim (33 kg/frei) kampflos zum Sieg. (16:2)
Bei den nächsten beiden Kämpfen zeigte sich ein ähnliches Szenario jeweils im griechisch-römischen Stil. Beide Greizer Sportler gerieten – ähnlich wie einige ihrer Trainingskameraden gegen Werdau – in die Brückenlage, aus der sie sich trotz großen Kampfgeistes nicht mehr befreien konnten. Tobias Jung (44 kg) unterlag Sebastian Wagner genau so auf Schultern, wie Bruno Rüger (36 kg). Das Gästeteam konnte dadurch auf 16:10 verkürzen.
Im letzten Kampf gelang Leon Weller (40 kg/frei) ein Blitzsieg gegen Carl Hocke. Bereits mit der ersten Aktion überraschte der Greizer seinen Gegner und kam schon nach 18 Sekunden zum Schultersieg.
Der 20:10 Sieg über den alten Rivalen aus Pausa ist ein so nicht ganz erwarteter Erfolg zum Auftakt in der Jugendliga. Zur gleichen Zeit demonstrierte Titelverteidiger FC Erzgebirge Aue seine Vormachtstellung gegenüber den weiteren Teams aus dem Erzgebirge Lugau und Thalheim. Der erste Tabellenführer der neuen Saison heißt allerdings RSV Rotation Greiz.

Wie interessiert das Greizer Publikum am Ringkampfsport ist, zeigte sich bereits beim Kampf der Jugendliga. Rund 200 Besucher wohnten den Kämpfen des Nachwuchses bei.

Sieger gab es aber nicht nur auf der Matte. In den letzten Monaten hat sich beim RSV Rotation Greiz eine sehr aktive Gruppe aus Trainern und Eltern gebildet, teilweise in Personalunion, die sich das Ziel gesetzt haben, die Jugendarbeit auf ein höheres Level zu heben. Erste Erfolge sind schon sichtbar. Am Mittwoch, den 7.Oktober, findet aus diesem Grunde um 17 Uhr eine Versammlung mit allen Eltern statt.

Erhard Schmelzer

Mehr vom RSV Rotation Greiz