Greizer Ringer haben wieder zugeschlagen

Thüringenmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in Waltershausen
Die Sportler des RSV Rotation Greiz mit dem Präsident des Thüringer Ringerverbandes Manfred Grob aus Bad Salzungen, die sehr erfolgreich an den Thüringer Meisterschaften in Waltershausen teilnahmen.

Gute Ergebnisse bei Thüringenmeisterschaften in Waltershausen

GREIZ/WALTERSHAUSEN. Am Ende wurde noch einmal die Beweglichkeit getestet. Als Manfred Grob aus Bad Salzungen, der Präsident des Thüringer Ringerverbandes, die Medaillen bei den Thüringer Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in Waltershausen überreichte, mussten sich die Sportler sehr weit nach unten beugen, denn das Siegerpodest war ungewöhnlich hoch. Diese letzte Dehnungsübung betraf in sehr hohem Maße die Sportler des RSV Rotation Greiz. Die Greizer standen 17-mal ganz oben und erkämpften mit gehörigen Abstand die meisten Goldmedaillen. Hauptkonkurrent Zella-Mehlis war nur 7-mal erfolgreich, erkämpfte allerdings 12 Silbermedaillen, sieben mehr als die Greizer. Weiterhin gingen fünf Landestitel an den KSC Motor Jena, vier an den KSC Apolda, und drei nach Heldrungen während der SV Sömmerda und FRV Waltershausen jeweils zweimal erfolgreich waren.

Auch in der Vereinswertung dominierte die Mannschaft aus dem Thüringer Vogtland. Greiz erkämpfte mit 29 Teilnehmern 144 Punkte. Diesmal betrug der Vorsprung vor dem alten Rivalen Zella-Mehlis (24 Starter) in dessen favorisierter Stilart 24 Zähler. Das überrascht doch etwas, da Greiz im bevorzugten freien Stil „nur“ mit 11 Punkten vorn lag. Mit gehörigem Abstand folgten auf den Plätzen: Sömmerda (57 Punkte), Jena (46), Veranstalter ZSG Waltershausen (30) und Apolda (29).
Grundlage des Erfolges im Kampf um die Vorherrschaft im Thüringer Ringkampfsport war ein geschlossene Mannschaftsleistung. Von den Männern über die A,- B,- C.- bis zur diesmal auch startenden D-Jugend wurden durchweg gute Leistungen erzielt. Leider konnten wieder nicht alle vorgesehenen Kader teilnehmen. Zum einen war die Grippewelle auch in Thüringen angekommen, zum anderen waren dienstliche und schulische Belange der Grund. Für die Fachleute war natürlich sichtbar, dass in Greiz seit mehr als einem halben Jahrhundert der freie Ringkampf bevorzugt wird. Falls aber die Techniken und Bewegungen im griechisch-römischen Stil nicht so saßen, wie gewünscht, wurde der technische Rückstand oftmals durch Kampfkraft und Einsatz wettgemacht.
Bei den Männern bestand dieses Problem allerdings nicht. Die Spezialisten Toni Stade (75 kg), Thomas Leffler (85 kg) und Boris Eisenstein (98 kg) dominierten auch durch ihre technischen Fertigkeiten und siegten in allen Kämpfen ohne einen Punkt abzugeben.

Von den acht A-Jugendlichen kämpften allein drei in der 54 kg-Klasse. Sieger wurde hier Abdul Galamatov vor Lucas Hanke und Norman Heisig. Der Bundesliga erfahrene Dustin Nürnberger (58 kg) kam durch drei Schultersiege, zwei davon gegen die starken Zella-Mehliser Dustin Richter und Konstantin Brandt, zum Erfolg. Neuling Cedrik Urwank wurde hier Sechster. Auch der erstmals in der 69 kg-Klasse startende Ron Watzek war nicht zu schlagen und siegte dreimal sicher. Hamsat Jushaev wurde Vierter. Im Schwergewicht wurde Eric Jedanowski (100 kg) Zweiter hinter dem Zella-Mehliser Max Leipold.
Die fünf B-Jugendlichen Rasul Galamatov (38 kg), Karl Suttner (46 kg), Anton Struchalin (50 kg), Anton Golle (69 kg) und Johannes Krause (76 kg) brachten das Kunststück fertig, alle Kämpfe zu gewinnen und fünf Goldmedaillen zu erkämpfen.

Bei der C-Jugend, hier gingen zehn Greizer auf die Matten, gab es zwei Doppelsiege durch Ibrahim Galamatov (29 kg) vor Niklas Wiedemann und Andreas Suttner (34 kg) vor Alexander Stark. Den dritten Doppelsieg vermasselte Sheyh Juschaev (31 kg), der Dritter wurde, mit einer Niederlage gegen den Zella-Mehliser Florian Hofmeister. Lucas Hanke erkämpfte hier Gold. Maximilian Böttger kam mit 4 klaren Siegen im 42 kg-Limit zum Erfolg. Fünfter wurde hier Niklas Wendel vor Najim Almasri. Für das fünfte Gold in dieser Altersklasse sorgte Moritz Schlehahn (55 kg).
In der Altersklasse der D-Jugend, hier häuften sich die Ausfälle, waren nur drei Sportler am Start. In der 29 kg-Klasse gab es einen Doppelsieg von Shaid Jushaev vor Mulham Almasri. Der noch sehr unerfahrene Luca Seifert (38 kg), der im Kampf um Platz fünf siegte, bewies mit zwei knappen Niederlagen, dass er bei fleißigem Training bald Anschluss an die Thüringer Spitze finden kann.

Erhard Schmelzer @25.01.2015
Ergebnisse -Thüringer Meisterschaft Gr. -röm Waltershausen, 24.01.2015 mit 122 Teilnehmer

A-Jugend – 23 Teilnehmer
42 kg -1 Teilnehmer
1. Jens Axmann, FRV Tenneberg Waltershause

50 kg – 1 Teilnehmer
1. Adrian Saal, FRV Tenneberg Waltershausen

54 kg – 4 Teilnehmer
1. Abdul-Hadi Galamatov, RSV Rotation Greiz
2. Lucas Kahnt, RSV Rotation Greiz
3. Norman Heisig, RSV Rotation Greiz
4. Sascha Halm, SV Sömmerda

58 kg – 6 Teilnehmer
1. Dustin Nürnberger, RSV Rotation Greiz
2. Dustin Richter, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Konstantin Brandt, AV JK Conc. Zella-Mehlis
4. German Osojan, AV JK Conc. Zella-Mehlis
5. Justin Schiecke, PSV Erfurt
6. Cedric Urwank, RSV Rotation Greiz

63 kg – 1 Teilnehmer
1. Joel Wrensch KSC Motor Jena

69 kg – 4 Teilnehmer
1. Ron Watzek, RSV Rotation Greiz
2. Jan Günther, SV Sömmerda
3. Paul Philipp Falb, AV JK Conc. Zella-Mehlis
4. Hamsat Jushaev, RSV Rotation Greiz

76 kg – 3 Teilnehmer
1. Moritz Wagenknecht, KSC – Apolda
2. Tristan Lemme, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Anthony Fink, AV JK Conc. Zella-Mehlis

85 kg – 1 Teilnehmer
1. Max Dietzmann, AV JK Conc. Zella-Mehlis

100 kg – 2 Teilnehmer
1. Max Leipold, AV JK Conc. Zella-Mehlis
2. Eric Jedonowski, RSV Rotation Greiz

B-Jugend – 24 Teilnehmer
38 kg 2 Teilnehmer
1. Rasul Galamatov , RSV Rotation Greiz
2. Marc Gröning , AV JK Conc. Zella-Mehlis

42 kg – 3 Teilnehmer
1. Jaden Rostowski, RSV 09 Heldrungen
2. Max Ihlefeld, FRV Tenneberg Waltershausen
3. Nico Döll, PSV Erfurt

46 kg – 2 Teilnehmer
1. Karl Suttner, RSV Rotation Greiz
2. Niklas Hentschke, AV JK Conc. Zella-Mehlis

50 kg – Teilnehmer
1. Anton Struchalin, RSV Rotation Greiz
2. Phillip Hofmeister, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Robert Kohlmann, SV Sömmerda

54 kg – 4 Teilnehmer
1. Narek Grigoryan, SV Sömmerda
2. Oliver Wolf, ZSG Walterhausen
3. Nico Frenzel, PSV Erfurt
4. Marvin Hesberg, KSC Motor Jena

58 kg – 1 Teilnehmer
1. Thorben Hoffmann, SV Fortuna Pößneck

63 kg – 2 Teilnehmer
1. Moritz Becher, KSC – Apolda
2. Lucas Riese, KSC Motor Jena

69 kg – 4 Teilnehmer
1. Anton Golle, RSV Rotation Greiz
2. Kazbek Sibekov, SV Altenburg
3. Justin Pohl, SV Altenburg
4. Paul Wunsch, SV Altenburg

76 kg – 1 Teilnehmer
1. Johannes Krause, RSV Rotation Greiz

85 kg – 2 Teilnehmer
1. Niklas Kulka, RSV 09 Heldrungen
2. Angus Stange, ZSG Walterhausen

C-Jugend – 30 Teilnehmer
29 kg – 2 Teilnehmer
1. Ibrahim Galamatov, RSV Rotation Greiz
2. Niklas Wiedemann, RSV Rotation Greiz

31 kg – 6 Teilnehmer
1. Lucas Hanke, RSV Rotation Greiz
2. Florian Hofmeister, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Sheyh Jushaev, RSV Rotation Greiz
4. Tom Wacker, SV Sömmerda
5. Malte Guthmann, KSC – Apolda
6. Peppone Wendler, FRV Tenneberg Waltershausen

34 kg – 3 Teilnehmer
1. Andreas Suttner, RSV Rotation Greiz
2. Alexander Stark, RSV Rotation Greiz
3. Florian Fuchs, KSC Motor Jena

38 kg – 4 Teilnehmer
1. Gunnar Frisch, KSV Pausa
2. Cedric Deutsch, PSV Erfurt
3. Jakob Strohschein, SV Frisch Auf Emleben
4. Artur Sterk, ZSG Walterhausen

42 kg – 8 Teilnehmer
1. Maximilian Böttger, RSV Rotation Greiz
2. Max Wieland, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Kai Hertel, RSV Plauen
4. Marcus Dittmar, SV Sömmerda
5. Niklas Wendel,RSV Rotation Greiz
6. Najm Eddin Almasri, RSV Rotation Greiz
7. Vincent Tudorica, PSV Erfurt
7. Jan Hertel, RSV Plauen

46 kg – 1 Teilnehmer
1. Theo Hempel, AV JK Conc. Zella-Mehlis

55 kg – 3 Teilnehmer
1. Moritz Schlehahn, RSV Rotation Greiz
2. Richard Möller, SV Frisch Auf Emleben
3. Alexander Gersch, RSV Plauen

58 kg – 2 Teilnehmer
1. Cedrik Dellit, AV JK Conc. Zella-Mehlis
2. Max-Christopher Schulz, ZSG Walterhausen

75 kg – 1 Teilnehmer
1. Alexander Pilling, KSC Motor Jena

D-Jugend 33 Teilnehmer
23 kg- 5 Teilnehmer
1. John-Luca Koch, KSC Motor Jena
2. Raphael Trautwein, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Konstantin Lötsch, SV Sömmerda
4. David Engelmann, ZSG Walterhausen
5. Jason Weller, RSV Plauen

25 kg-Teilnehmer
1. David Barth, SG Drei Gleichen Mühlberg
2. Lennox Herrmann, SV Sömmerda
3. Richard Brand, RSV Plauen

27 kg – 3 Teilnehmer
1. Niclas Hoppe, SV Sömmerda
2. Joshua Lange, SV Altenburg
3. Friedrich Weisheit, FRV Tenneberg Waltershausen

29 kg – 4 Teilnehmer
1. Shaid Jushaev, RSV Rotation Greiz
2. Mulham Almasri, RSV Rotation Greiz
3. Leon Augustin, KSC Motor Jena
4. Piet Niemandt, KSC – Apolda

31 kg – 3 Teilnehmer
1. Willi Hempel, AV JK Conc. Zella-Mehlis
2. Adam Demelknanov, RSV Plauen
3. Ian Mathias, SV Sömmerda

34 kg – 3 Teilnehmer
1. Steven Denner, AV JK Conc. Zella-Mehlis
2. Sean-Luca Hack, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Willi Bierbach, SV Sömmerda

38 kg – 7 Teilnehmer
1. Louis Schneegaß, KSC – Apolda
2. Malte Andreas Schmidt, SG Drei Gleichen Mühlberg
3. Liev Dalschow, SV Frisch Auf Emleben
4. Franz Günther, AV JK Conc. Zella-Mehlis
5. Luca Seifert, RSV Rotation Greiz
6. Jon Offhaus, FRV Tenneberg Waltershausen
7. Christian Rau, ZSG Walterhausen

42 kg – 2 Teilnehmer
1. Robin Renz, RSV 09 Heldrungen
2. Lukas Dahn, ZSG Walterhausen

46 kg 3 Teilnehmer
1. Alexander Barkov, KSC Motor Jena
2. Erik Steiger, AV JK Conc. Zella-Mehlis
3. Tim Störmer, SG Drei Gleichen Mühlber;

Männer Gr.-röm. 12 Teilnehmer
66 kg – 2 Teilnehmer
1. Mario Koch, KSC Motor Jena
2. Erik Michalowski, AV JK Conc. Zella-Mehlis

71 kg – 2 Teilnehmer
1. Stefan Bittmann, KSC – Apolda
2. Sascha Giese, AV JK Conc. Zella-Mehlis

75 kg – 3 Teilnehmer
1. Toni Stade, RSV Rotation Greiz
2. Jan Meder, SV Sömmerda
3. Sebastian Reineck, ZSG Walterhausen

80 kg – 2 Teilnehmer
1. Tobias Würzberger, AV JK Conc. Zella-Mehlis
2. Michael Klages, SV Altenburg

85 kg- 2 Teilnehmer
1. Thomas Leffler, RSV Rotation Greiz
2. Philipp Liesegang, SV Sömmerda

98 kg – 1 Teilnehmer
1. Boris Eisenstein, RSV Rotation Greiz

 

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen