Das war ein schweißtreibendes Wochenende für die Ringer des RSV Rotation Greiz. Nach intensiven Trainingseinheiten am Freitag und Sonnabend, bei denen nicht nur die Greizer Neuzugänge für die neue Mannschaftskampfsaison sondern auch Gäste aus Lübtheen, Jena und Luckenwalde auf die Matten der Jahnturnhalle gingen, stand sonntagfrüh ein freundschaftlicher Vergleichskampf gegen den Athletik-Sport-Verein 1896 Hof auf dem Programm.Neben intensiver Trainingsarbeit ging es auch um das gegenseitige Kennenlernen und um Teambildung. So leiteten Tino Hempel und sein Partner Swen Lieberamm aus Berlin nicht nur die Trainingseinheiten sondern luden die Aktiven der ersten und zweiten Mannschaft zu einem Gedankenaustausch über die Ende August beginnende Mannschaftskampfsaison ein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar