21. Oktober 2020

Um die Tabellenführung in Thalheim

RSK Gelenau II/Chemnitz gegen RSV Rotation Greiz II 4:28
66kg Gr.-röm.: Colin Fischer, WKG Gelenau II/Chemnitz gegen Abdul-Hadi Galamatov, (blaues Trikot) RSV Rotation Greiz II 0:4/SS/0:4/00:17

Auch diese Woche reist die zweite Mannschaft des RSV Rotation Greiz zu ihrem Landesligakampf wieder ins Erzgebirge. Diesmal geht es im Kampf um die Tabellenspitze nach Thalheim. Im letzten Kampf der Vorrunde in der Gruppe B treffen zwei verlustpunktfreie Mannschaften aufeinander. Der Sieger wird die Herbstmeisterschaft erringen. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie stark ist die zweite Mannschaft aus Thalheim. Zum Saisonauftakt gewannen sie im Erzgebirgsderby zwar 23:7 gegen Gelenau II/Chemnitz, doch standen damals drei sehr starke Kämpfer auf der Siegerliste, die diese Woche in der Regionalliga gegen Luftfahrt Berlin gebraucht werden. Realistischer als Vergleich ist da der Kampf gegen Weißwasser, bei dem die Thalheimer und die Greizer jeweils mit einem ähnlichen Resultat siegten. Es ist durchaus möglich, dass die Entscheidung über den Kampfausgang erst im letzten Kampf fällt, wenn im freien Stil die Medaillengewinner der letzten deutschen Juniorenmeisterschaften Tim Hamann und der Greizer Joel Wrensch aufeinandertreffen. Der Weggang von Hamann hinterließ beim Regionalligaabsteiger Lugau eine ebensolche Lücke wie der Wechsel des veranlagten Schwergewichtlers Anton Vieweg nach Gelenau. Obwohl die Lugauer sich in der Zwischenzeit mit dem Plauener Jonas Valtin verstärkten, werden wohl aus Staffel A der FC Erzgebirge II und AC 1897 Werdau in die Finalrunde der Sachsenliga einziehen. Beim Auer Sieg in Werdau wurde übrigens auf beiden Seiten Regionalliganiveau geboten.
Der Greizer Kampf wird um 17:30 Uhr im Thalheimer Sportlerheim an der Stollberger Straße angepfiffen. Zwei Stunden später beginnt der Regionalligakampf gegen Luftfahrt Berlin.
Laut Hygienekonzept dürfen 240 Zuschauer die Halle in Thalheim betreten. Über die Modalitäten zum Erwerb von Eintrittskarten für Greizer Zuschauer wird umgehend berichtet.

Erhard Schmelzer

Mehr vom RSV Rotation Greiz