RSV Rotation: Weitere Lizenzunterschriften bei den Greizer Ringern

RSV Rotation Greiz: Weitere Lizenzunterschriften bei den Greizer Ringern
Lizenzunterschriften bei den Greiz er Bundesligaringern. Von links: Dustin Nürnberger , Ron Watzek, Thomas Leffler , hinten. Die Trainer Swen Lieberamm und Tino Hempel.

Beim RSV Rotation Greiz haben mit Dustin Nürnberger, Ron Watzek und Thomas Leffler drei weitere alteingesessene RSV-Sportler die Lizenzen für die Bundesliga unterschrieben

GREIZ. Die Greizer Bundesligamannschaft der Ringer nimmt langsam Gestalt an. Noch bis Ende Mai können die Bundesligamannschaften Sportler anmelden, die in der am 8. September beginnenden Saison zum Einsatz kommen können.

Wer sich erst ab 1. Juni anmeldet, kann frühestens 2019 in das Geschehen auf der Matte bei Mannschaftskämpfen eingreifen.
Nicht ganz so pressiert es bei der Lizenzerteilung für dieses Wettkampfjahr.
Bis zum 30.Juni kann jeder Verein für 90,- Euro eine Jahreslizenz beim Deutschen Ringer-Bund erwerben.
Ab Juli bis zum letzten Kampftag ist der doppelte Betrag zu entrichten.

Beim RSV Rotation Greiz haben unterdessen mit Dustin Nürnberger, Ron Watzek und dem frischgebackenen mitteldeutschen Meister Thomas Leffler drei weitere alteingesessene RSV-Sportler die Lizenzen für die Bundesliga unterschrieben.
Nürnberger und Watzek erlernten das Ringen in Greiz unter den Fittichen von Trainer Andreas Mattern, besuchten danach die Sportschule in Jena und gehen bei der nun vom nationalen Verband eingeführten Punkteregel mit minus 2 Punkten in die maximal 28 Zähler betragende Höchstpunktzahl für jede Mannschaft ein.

Nächste Veranstaltung des Greizer Ringervereins ist am Montag, den 30. April, das erstmals auf dem Vorplatz der Sporthalle „An der Eisbahn“ stattfindende Hexenfeuer.
Für Speisen und Getränke ist ab 16 Uhr gesorgt.

Erhard Schmelzer @28.04.2018

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen