20. September 2019

RSV Rotation Greiz: Thüringer Einzelmeisterschaften am Samstag

RSV Rotation Greiz: Thüringer Einzelmeisterschaften am Samstag
Pauline Hessel (hinten) aus Greiz, hier bei einem Schultersieg bei den Grundschulmeisterschaften in Emleben, gehört bei den Thüringer Meisterschaften zu den Favoritinnen. Foto: Konstanze Warmuth

Greiz erwartet die jüngsten Thüringer Ringerinnen und Ringer zur letzten Thüringer Einzelmeisterschaft dieser Saison

GREIZ. Am Samstag werden in der Sporthalle An der Eisbahn in Greiz-Aubachtal die letzten Thüringer Einzelmeisterschaften dieser Saison im Ringen durchgeführt. Ausgeschrieben sind die Altersklassen der weibliche Jugend (Geburtsjahrgänge 2002 bis 2006), der weiblichen Schüler (2007 bis 2013) sowie im männlichen Bereich die D-Jugend (2009 und 2010) und die E-Jugend (2011 bis 2013).
Bei den Jüngstem muss das Mindestalter sechs Jahre betragen, um starten zu können.
Der Gastgeber RSV Rotation Greiz erwartet mehr als 100 Teilnehmer aus dem Bundesland Thüringen. Der Greizer Ringerverein will mit ca. 20 Sportlerinnen und Sportlern starten und möchte in der Vereinswertung ganz vorn landen.
Für die D-Jugend sind es bereits die zweiten Thüringer Meisterschaften in diesem Jahr. Im Januar kamen schon die griechisch-römischen Meisterschaften zur Austragung und dabei konnten die Greizer Jungen mit sechs Medaillengewinnen die Vereinswertung in ihrer Altersklasse für sich entscheiden.
Die griechisch-römisch-Meister Silas Warmuth (25 kg) und Leon Weller (34 kg) haben sich das Ziel gesetzt, die Doppelmeisterschaft zu erkämpfen. Bei den weiblichen Sportlerinnen und der E-Jugend ist eine Doppelmeisterschaft in einem Jahr nicht möglich.
Die Mädchen kämpfen grundsätzlich nur im freien Stil, die Jungen starten erst ab der D-Jugend auch im griechisch-römischen Stil.
Bei den Mädchen sind die Teilnehmerinnen aus der Park- und Schlossstadt auch nicht chancenlos. Hier fanden schon die mitteldeutschen Meisterschaften dieses Jahres statt, bei denen die RSV- Sportlerinnen gegen Gegnerinnen aus ganz Ostdeutschland in Berlin recht erfolgreich abschnitten.
Die Wettkämpfe werden um 10 Uhr angepfiffen.
Für Speisen und Getränke an der Wettkampfstätte ist gesorgt.
Zuschauer sind herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei.

Erhard Schmelzer @10.04.2019

Mehr vom RSV Rotation Greiz