RSV Rotation Greiz: Lucas Hanke erkämpft die DM-Silbermedaille

Landesliga Sachsen: RSV Rotation Greiz II gegen FC Erzgebirge Aue II
54kg Freistil: Lucas Hanke (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Maximilian Lauterbach, FC Erzgebirge Aue II - 4:0/TÜ/20:5/04:09

Recht erfolgreich schnitt die kleine Thüringer Delegation des RSV Rotation Greiz bei den deutschen Meisterschaften im nordbadischen Ladenburg ab

LADENBURG/GREIZ. Recht erfolgreich schnitt die kleine Thüringer Delegation bei den deutschen Meisterschaften im nordbadischen Ladenburg ab. Die vier Starter, die bereits im Vorjahr in dieser Altersklasse Erfahrungen sammeln konnten, erkämpften zwei Silbermedaillen und einen vierten Platz.
Der Altenburger Nori Opiela konnte sich in der 80 kg-Klasse vom neunten auf den zweiten Platz verbessern. Der Apoldaer Malte Guthmann (51 kg) verpasste mit einer knappen 3:4 Niederlage gegen den späteren Vizemeister aus Hessen den Finaleinzug um Haaresbreite, unterlag dann aber im Kampf um Bronze dem Nürnberger Julian Edel eindeutig mit 4:11.
Alexander Baum vom KSC Motor Jena wurde in der stark besetzten 55 kg-Klasse kämpfend bereits zum Auftakt vom späteren Meister aus Schifferstadt bezwungen und schied nach der zweiten Niederlage im dritten Kampf aus.
Der Greizer Lucas Hanke reiste mit Trainer Konstantin Sommer am Freitag bereits sehr zeitig in das nördlich von Heidelberg gelegene Ladenburg. Eigentlich auf die 51kg-Klasse orientiert, ergab sich nach dem mittäglichen Probewiegen die Möglichkeit, doch noch das 48 kg-Limit zu erreichen. Nach einer intensiven mehrstündigen Laufeinheit konnte er nach dem offiziellen Wiegen in die elf Sportler umfassende Liste der 48kg-Ringer eingetragen werden.
Die Wettkämpfe begannen am Samstag mit einem Freilos, dann traf er auf den Saarländer Fabio Strazzuso, der im Vorjahr bei der B-Jugend Bronze gewonnen hatte. Durch einem Einsteiger schon führend schulterte der Greizer seinen Gegner nach einem Achselwurf bei 9:2 Führung kurz vor Schluss. Gegen den Vorjahresvierten der B-Jugend, Murad Akmerzaev aus Köln-Mühlheim, punktete er durch Beinangriffe und konnte, ebenfalls in der letzten Kampfminute, nach einem Hüftwurf, diesmal beim Stande von 14:4, einen weiteren Schultersieg erringen. Das Poolfinale gegen den gleichaltrigen Heidelberger Asis Isaev wurde ein spannender Kampf.
Der zweimalige Vizemeister im griechisch-römischen Stil brachte den Greizer mit einem Kopf-Hüft-Schwung in die Nähe einer Schulterniederlage, doch dieser kämpfte sich aus der gefährlichen Position heraus und hatte am Ende durch Beinangriffe und einen eigenen Kopf-Hüft-Schwung mit 8:6 gewonnen.
Nach der neuen Regelung stand am Morgen des zweiten Wettkampftages zuerst das zweite Wiegen auf dem Programm, das Lucas Hanke ohne Probleme absolvierte. Kurz vor Mittag kam es dann zum Finalduell gegen Karamjeet Holstein. Der Leipziger Sportschüler ist einer der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente in Ostdeutschland und konnte in den letzten beiden Jahren jeweils die Meisterschaft in der B-Jugend für sich entscheiden. Obwohl ihn Lucas Hanke zweimal in die gefährliche Lage brachte, führte der Leipziger zur Halbzeit mit 8:4. Dabei stand der Greizer nach einer Zange seines Gegners schon kurz vor einer Schulterniederlage, konnte sich aber noch aus der gefährlichen Lage befreien. In der zweiten Runde gelang es dann dem Leipziger zur Beinschraube zu fassen und so Punkt um Punkt zu sammeln. 50 Sekunden vor Schluss stand der 20:4 Erfolg des Leipzigers fest.
Ladenburg scheint ein gutes Pflaster für Lucas Hanke zu sein. Bereits vor zwei Jahren erkämpfte er hier bei der B-Jugend, damals noch in der 34 kg-Klasse, eine Silbermedaille. Als nächster Wettkampfhöhepunkt steht nun im Mai der internationale Brandenburg-Cup in Luckenwalde auf dem Programm.

Erhard Schmelzer @10.04.2019

Mehr vom RSV Rotation Greiz