Ringen: Auftakt nach Maß für Greizer Mädchen

Wir bedanken uns bei den Sponsoren des RSV Rotation Greiz e.V.

Jugendliga Mitteldeutschland: RSV Rotation Greiz gegen FC Erzgebirge Aue endet 36:4
Jenny Hirsch, RSV Rotation Greiz

Jenny Hirsch als auch Eyleen Sewina konnten ihren Freitagskampf siegreich gestalten

DEMMIN. Bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend im Ringen konnten die beiden Starterinnen des RSV Rotation Greiz einen Auftakt nach Maß feiern. Sowohl Jenny Hirsch als auch Eyleen Sewina konnten ihren Freitagskampf siegreich gestalten. Jenny Hirsch hat nun doch noch, wie erwartet, die 43 kg-Klasse erreicht und hat sich hier mit neun Gegnerinnen auseinander zu setzen. In ihrem ersten Kampf bei deutschen Einzelmeisterschaften überhaupt lag sie zwar 0:1 gegen Angelina Purschke aus Warnemünde zurück, konnte aber ihre Gegnerin buchstäblich in letzter Sekunde vor dem Ablauf der ersten Runde auf die Schultern zwingen. Jenny hat aber nicht gerade ein gutes Los gezogen. In ihrem Pool befinden sich mit Ellen Riesterer (Unterföhring) und Anne Voigt (Eisenhüttenstadt) zwei Favoritinnen. Der Vorjahreszweiten Riesterer dürfte nach einem Sieg über Voigt der Poolsieg kaum noch zu nehmen sein. Auch Eyleen Sewina muss sich in der 60 kg-Klasse mit 9 Kontrahentinnen auseinandersetzen. Sie schulterte Lia Teschner aus Unterföhring bei 10:0 Führung bereits nach 59 Sekunden. Nächste Gegnerin für Eyleen ist Tamara Schneider aus Köllerbach. Für die zweimalige Medaillengewinnerin aus Greiz scheinen die Chancen für ein gutes Abschneiden nicht schlecht zu stehen. Sowohl Andrea Grasruck aus Neumarkt in der Oberpfalz als auch Ronja Stribik (Sulgen) haben für die 56 kg-Klasse abtrainiert und die Mitfavoritin Viviane Herda (Witten) kämpft in Pool B. Die Kämpfe werden am Sonnabendvormittag fortgesetzt.

Erhard Schmelzer @22.03.2014

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen