Greizer Ringer wollen wieder in die Medaillenränge

Wir bedanken uns bei den Sponsoren des RSV Rotation Greiz e.V.

RSV Rotation Greiz bereitet sich intensiv auf die Saison vor
In einem Trainingslager in der Jahnturnhalle bereiten sich die Ringer des RSV Rotation Greiz derzeit auf die kommende Saison vor - v.l. Trainer Swen Lieberamm, Daniel Sartakow, Lucas Bast, Mirco Redmann, Boris Eisenstein, Trainer Tino Hempel. Vorn Sven Cammin und Adam Daraev

GREIZ. Die Zweitbundesligamannschaft des RSV Rotation Greiz wird in der neuen Saison zahlreiche neue Gesichter aufweisen. Nachdem jahrelang bei den Greizer Ringern alles mehr oder weniger nach Plan lief, schlug das Verletzungspech während der letzten Saison unbarmherzig zu. Zahlreiche Sportler fielen wegen Verletzungen, aber auch krankheitsbedingt teilweise beträchtliche Zeit aus. Die Mannschaft rutschte auf den 6. Rang ab. Die zweite Mannschaft, aus deren Kader immer wieder Sportler für das Zweitbundesligateam abgezogen werden mussten, fiel nach dem Meistertitel 2011 sogar auf dem letzten Platz der Thüringenliga zurück.

Die treuen Greizer Zuschauer waren genauso unzufrieden wie die Vereinsleitung. Der letzte Medaillenplatz für den RSV Rotation Greiz in der 2.Bundasliga wurde im Jahre 2009 erkämpft. Mit den beiden polnischen Auswahlringern Edgar Melkumov und Edgar Babayan haben zwei der erfolgreichsten Sportler der vergangenen Jahre das thüringische Vogtland verlassen um in die 1. Bundesliga zu wechseln. Der Vorstand des Vereins wird deshalb zwar verstärkt auf die Förderung des eigenen Nachwuchses setzen, hat aber auch zahlreiche Neuzugänge verpflichtet. Nach dem Rückzug des SV Luftfahrt Berlin aus der 1.Bundesliga kommen mehrere – in der Mehrzahl junge entwicklungsfähige – Kader nach Greiz. Erklärtes Ziel ist ein Medaillenplatz. Trainiert wird die Mannschaft nach dem Rücktritt von Trainer Falk Schlehahn nach zehnjähriger Pause wieder von Tino Hempel.

Mannschaftskader:

Zugänge:
Vladimir Codreanu (Moldawien), Daniel Sartakov (SV Luftfahrt Berlin), Brian Tewes (SV Luftfahrt Berlin), Lucas Bast (SV Luftfahrt Berlin), Adam Sobieraj (SV Luftfahrt Berlin), Patryk Dublinowski (SV Luftfahrt Berlin), Tom Linke (SV Luftfahrt Berlin), Mirco Redman (SV Luftfahrt Berlin), Boris Eisenstein (KSC Motor Jena)

Abgänge:
Edgar Babayan (Bonn-Duisdorf), Patryk Dworczyk (SC Korb), Edgar Melkumov (Nendingen), Michael Dengler (Jena)

Kader für die 2.Bundesliga:

55 Fr/Gr Vladimir Codreanu
60 Fr Merlin Sewina
60 Gr Mateusz Bierzanowski
66 Fr Radoslaw Kisiel
66 Fr Daniel Sartakov
66 Gr Brian Tewes
66 Gr Lucas Bast
74 Fr Konstantin Sommer
74/84 Fr Adam Sobieraj
74 Gr Toni Stade
84 Fr Patryk Dublinowski
84 Gr Tom Linke
84 Gr Mirco Redman
96/120 Fr Sebastian Wendel
96/120 Gr Boris Eisenstein
96/120 Michael Völkel

Erhard Schmelzer @10.08.2013