Greizer Ringer erobern die Weiße Elster

Von der Ringermatte zur Kanu-Fan-Regatta

Von der Ringermatte zur Kanu-Fan-Regatta

GREIZ. Terminfestlegungen bei sportlichen Veranstaltungen sind meist komplizierter, als es auf den ersten Blick scheint. Irgendetwas spricht immer gegen den optimalen Termin. So war es auch beim Trainingslager des RSV Rotation Greiz am letzten Wochenende, das noch einmal in der altehrwürdigen Jahnturnhalle stattfand und nun wohl doch eine 84-jährige Ringkampftradition an dieser historischen Wettkampf- und Trainingsstätte endgültig erfolgreich beendete. Der in diesem Rahmen geplante Vergleichskampf mit der bayerischen Spitzenmannschaft wurde leider von den Gästen abgesagt. In Jena fanden zeitgleich Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Sportschule statt. Unter Berücksichtigung dieser Rahmenbedingungen sowie dem verletzungsbedingten Ausfall einiger Sportler konnte sich die Teilnahme an der dreitägigen Trainingsmaßnahme durchaus sehen lassen.

Allerdings glänzten mehrere aktuelle Jenaer Sportschüler mit Abwesenheit. Dies wurde allerdings kompensiert durch die Anreise hochkarätiger auswärtiger Sportler, wie dem Plauener Werner Schellenberg oder die für das hessische Schaafheim kämpfende Hanna Frotscher, die sich diese Trainingsmöglichkeiten nicht entgehen ließen. Während der Plauener seit Jahren zu den Aktivposten des Ligakonkurrenten WKG Pausa/Plauen gehört, stammt die deutsche Jugendmeisterin aus einer Ringerfamilie aus dem nahen Arnsgrün. Wer in Greiz am Mattenrand saß und die von ihrem Vater betreute Athletin trainieren sah, wird sich über ihren nächsten Meistertitel nicht wundern. Für die Greizer Nachwuchsringer war sie, wie die zu den Greizer Aktivposten zählende Eyleen Sewina eine ideale Trainingspartnerin.

Drei Tage lang trainierten die älteren Nachwuchssportler zusammen mit den erfahrenen Bundesligakadern, angeleitet von den Trainern Tino Hempel und Swen Lieberamm auf hohem Niveau. Dabei kam auch das Vergnügen nicht zu kurz. Nach einer vormittäglichen Einheit auf den Matten und einer Krafteinheit nach dem Mittagessen, ging es Samstagnachmittag zur Kanu-Fan-Regatta auf der Elster, die von den RSV-Sponsoren Vereinsbrauerei und UHNAG unterstützt wurde. Obwohl auch hier mit vollem Einsatz und Freude gekämpft wurde, konnten auf ungewohntem Terrain keine vorderen Plätze belegt werden. Am Sonntagmittag beendeten die Trainer einen erfolgreichen Lehrgang.

Auch die Ferienzeit wird keine ringkampffreie Zeit werden. Bereits am Sonntag fährt ein Nachwuchsteam zum Wettkampf in das in der Nähe von Bruchsal gelegene Graben-Neudorf. Hier kommen u. a. A-Jugendliche zum Einsatz, die in der Regionalliga Mitteldeutschland kämpfen werden. Kurz vor Saisonbeginn, vom 14. bis 16.August, dann allerdings schon in der neuen Sporthalle in Greiz-Aubachtal, findet ein weiteres dreitägiges Trainingslager statt.

Erhard Schmelzer @12.07.2015

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen