Greizer Teilnehmer In Zella Mellis

Mit einer großen Delegation reisten die Nachwuchssportler des RSV Rotation Greiz zum Pokalturnier des SV Jugendkraft/Concordia nach Zella-Mehlis. Hervorragend logistisch vom Jugendwart Robert Hessel organisiert verlief der Kampftag, bei dem es sich viele Familienmitglieder nicht nehmen ließen ihre Schützlinge zu begleiten, äußerst erfolgreich. Mit 16 Aktiven angereist bewiesen die Greizer Sportler in den Altersklassen der Jugend A, B, C und D, dass sie sich auch im griechisch-römischen Stil nicht zu verstecken brauchen. Mit 71 Punkten gewannen sie die Vereinswertung vor den hessischen Teams aus Hofgeismar (62 Punkte) und RSC Fulda (53). Überraschend kam Gastgeber Zella-Mehlis (42) vor Erfurt (38) und Jena (37) nur auf Rang vier. Insgesamt starteten 135 Ringer aus 23 Vereinen, die aus fünf Bundesländern kamen.

Das Greizer Team erkämpfte 13 Medaillen (dreimal Gold sowie je fünfmal Silber und Bronze), zwei vierte und einen fünften Platz. Turniersiege holten Leon Weller (B-Jugend/52 kg) mit zwei Schulter- und einem Punktsieg, Dominik Gasser (C/42kg) mit zwei vorzeitigen Erfolgen und zwei Punktsiegen. Arthur Reim holte hier Bronze. Die dritte Goldmedaille ging an Damian Kuczora (D/46 kg), der vor seinem Vereinskameraden Emmett Barth siegte. Ohne aufeinander zu treffen erkämpften hinter dem DM-Dritten Erik Wagner (Chemnitz) Tobias Jung (A/ 55 kg) und Pascal Hessel Silber und Bronze. Unter sieben Startern wurde Paul Müller (A/80 kg), der im Finale gegen den Zella-Mehliser Franz Günther unterlag, Zweiter. Gleiches gelang dem sein erstes Turnier bestreitenden Danny Zimmer (A/71 kg), dessen Großvater Harald Grimm in den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts zu den verlässlichsten Stützen der Greizer Mannschaft gehörte. Bei der A-Jugend belegten Noah Neudeck (68 kg), der sich leider verletzte, und Leroy Jetschke (80 kg) vierte Plätze. Bei der C-Jugend starteten drei Greizer in der 34 kg-Klasse. Hassan Bersanukaev wurde Zweiter vor Jonas Schöndorfer, Ibrahim Abdrakhmanov kam auf Platz fünf. Bei der D-Jugend erkämpften in der stark besetzten 31 kg-Klasse Walter Reim sowie Felix Obenauf (34 kg) Bronzemedaillen. Der für die zweite Greizer Mannschaft kämpfende Alexander Bahn (A/92 kg) wurde für seinen Heimatverein KR Geiseltal Dritter. Das erfolgreiche Abschneiden in der Breite in Zella-Mehlis war ein Resultat des konzentrierten Trainings der letzten Monate. Am nächsten Sonnabend gilt es beim Finalturnier der Jugendliga in Pausa diesen Trend zu bestätigen.

Erhard Schmelzer