Der Saisonauftakt der Greizer Ringer in der heimischen Jahnturnhalle hielt alles, was man sich davon versprochen hatte: ein volles Haus mit enthusiastischen Zuschauern, zwei hervorragend vorbereitete Mannschaften, offensive rassige und faire Kämpfe, ein Kampfrichter, der die neuen Regeln optimal auslegte, jubelnde Zuschauer und schlussendlich sechs Siege für den RSV Rotation Greiz, der nach dem 22:13 Erfolg alleiniger Tabellenführer ist. Die Wettkampfgemeinschaft KFC Leipzig/ AC 1990 Taucha kam ungeschlagen nach Greiz, konnte hier aber nur durch seine vier Auswahlringer Siege einfahren. Besser hätte der Auftakt nicht verlaufen können, Vladimir Codreanu (55 kg/Freistil) brauchte nur 47 Sekunden um den 3 Jahre jüngeren Darios Wedekind mit einem Achselwurf auf die Schultern zu zwingen. (Zwischenstand 4:0) Die Greizer Trainer Tino Hempel und Swen Lieberamm mussten auf den aus dienstlichen Gründen verhinderten Boris Eisenstein verzichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar