Ringen: Kreisjugendspiele erstmals in Greizer Zweifeldersporthalle

Ringen: Kreisjugendspiele erstmals in Greizer Zweifeldersporthalle
Jugendtrainer Andreas Mattern ist von den Jüngsten umringt.

62 Aktive des Landkreises Greiz nahmen teil, darunter elf Mädchen

GREIZ. Nachdem die Kreisjugendspiele im Ringen des Landkreises Greiz im vergangenen Jahr zum letzten Mal in der Jahnturnhalle stattfanden, war das der letzte Ringerwettkampf an diesem traditionsreichen Ort. Den jüngsten Ringern aus Greiz und Umgebung war es vorbehalten, eine 84-jährige Ringkampftradition zu beenden. Seit Sommer letzten Jahres ist die neue Zweifeldersporthalle in Aubachtal das neue Domizil des RSV Rotation und aller Ringkampfbegeisterten.

Am Dienstagnachmittag fanden in der Halle die Kreisjugendspiele im Ringen 2016 statt – bestens vorbereitet von Jugendtrainer Andreas Mattern und seinem Team, zu dem Siegfried Lippke gehörte – auch Susanne Rümpler, die die Urkunden schrieb. Am Tisch der Verantwortlichen nahm auch Winfried Wundersee Platz, der Thüringer Landestrainer. „Ohne ihn und seine Unterstützung hätten wir diese Kreisjugendspiele nicht stemmen können“, bedankte sich Andreas Mattern.

Als Kampfrichter fungierten Hamsat Jushaev und Abdul Galamatov, zwei „Eigengewächse“ des RSV Rotation, die mit Umsicht die Wettkämpfe leiteten. Insgesamt 62 Aktive des Landkreises Greiz nahmen an den Kreisjugendspielen im Ringen teil, darunter elf Mädchen. „Vertreten sind Jungen und Mädchen vom Kindergartenalter bis zur A-Jugend“, erklärte Andreas Mattern. Dem Großteil der teilnehmenden Sportler gefiel diese erste Erfahrung mit der Welt des Ringkampfsportes. Einige konnten bereits Erfahrungen aus den Trainingsstunden und Arbeitsgemeinschaften vorweisen – andere wagten ihre ersten Schritte auf die Matte. Das tat der Kampfesfreude keinen Abbruch, jeder wollte das Beste für sich und seine Einrichtung herausholen. In den Kindertagesstätten „Käte Duncker“, „Juri Gagarin“ und „Freundschaft“ sowie den Grundschulen „Lessing“ und Greiz-Pohlitz bestehen Trainingsstützpunkte bzw. Arbeitsgemeinschaften im Ringen.

P.S. Wer sich für ein regelmäßiges Training entscheidet, kann sich zum Schuljahresbeginn in der Sporthalle in Aubachtal, im Stützpunkt an der Lessing-Grundschule oder sofort beim RSV Rotation Greiz unter der E-mail vorstand@rsv-greiz.de direkt melden.

Antje-Gesine Marsch @13.05.2016

Mehr vom RSV Rotation Greiz