Neues vom RSV Rotation Greiz

Glanzvoller Saisonauftakt für Greizer Ringer bei den Thüringer-Meisterschaften im Freistil in Jena
Lucas Hanke (blaues Trikot) gewann ein Turnier in Leipzig und kämpft am Wochenende bei der deutschen Meisterschaft für den RSV Rotation Greiz.

Lucas Hanke siegt in Leipzig und fährt zur Deutschen Meisterschaft und Greizer Jugendringer des RSV Rotation Greiz gewinnen Pokal in Waltershausen

GREIZ/HEDDESHEIM. Beim 22. Heinz – Günsel – Turnier in Leipzig nutzte der Greizer B-Jugendliche Lucas Hanke die letzte Möglichkeit eines Tests für die Deutschen Meisterschaften, die am Wochenende vom nordbadischen Ringerverein ASV Ladenburg in Heddesheim ausgetragen werden. In der schon von den Römern gegründeten Gemeinde, die 25 km von Heidelberg entfernt liegt, finden die nationalen Titelkämpfe im freien Ringkampf statt.
Lucas Hanke ist in der 34 kg-Klasse gemeldet. In Leipzig trat er aber im mit vier Sportlern besetzten 38 kg-Limit an und konnte mit drei Siegen die Goldmedaille in Empfang nehmen. Seinen thüringischen Rivalen Malte Guthmann (Apolda) konnte er in der dritten Minute beim Stande von 12:4 schultern. Der Tauchaer Jonas Nientit ist ein alter Bekannter, mit dem er schon öfter die Klingen kreuzte. Auch der Randleipziger wurde auf die Schultern gelegt; in der zweiten Minute beim Stande von 6:0. Gegen den am Ende Viertplazierten, Hanzat Nazarov aus Halle-Neustadt, gab es einen 14:10 Sieg. Zum interessanten Vergleich mit dem starken Leipziger Karamjeet Holstein kam es allerdings nicht, da der Leipziger Sportschüler in die 42 kg-Klasse aufgerückt war, wo er ebenfalls siegte.
Bei den vorjährigen deutschen Meisterschaften belegte Lucas Hanke den fünften Platz in der 34 kg-Klasse, Nientit wurde Achter, Guthmann kam auf Rang 16.

WALTERSHAUSEN/GREIZ. Es ging ganz knapp zu beim Kampf um den 22. Tenneberg-Pokal in Waltershausen. 22 Ringervereine hauptsächlich aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Sachsen waren zu diesem Traditionsturnier der Jugend C, D und E sowie der weiblichen Schüler angereist. Die meisten Starter stellten mit je 11 Aktiven der RSV Rotation Greiz und der AC Germania Artern.
In der Vereinswertung siegte Greiz mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt mit 51 Zählern vor dem Rivalen aus Nordthüringen. Dritter wurde der SV Fortuna Pößneck mit 43 Punkten vor der ZSG Waltershausen (35) und KSC Apolda (34). Sechster wurde der hessische Verein aus Wolfshagen (33).

Beim den im griechisch-römischen Stil ausgetragenen C-Jugendkämpfen wurde Shaid Juschaev (34 kg) Zweiter, während Pascal Hessel (31 kg) auf Platz drei kam. In allen anderen Altersklassen wurde im freien Stil gekämpft. Bei der D-Jugend siegten Schahrudy Juschaev (31 kg) und Paul Müller (42 kg); Joel Singer (27 kg) wurde Achter. Bei den Jüngsten, die bei der E-Jugend starteten, konnte sich Leon Weller (29 kg) über die Goldmedaille freuen. Zweite Plätze erkämpften Silas Warmuth (21 kg) und Shawn-Taylor Kaul (34 kg). Auch drei Mädchen nutzten die Startmöglichkeiten in Waltershausen. Pauline Hessel (31 kg) und Josefine Langhof (32 kg) nahmen die Silbermedaille mit nach Hause, bei Chiara Lea Weber (28 kg) war es die bronzene.

Erhard Schmelzer @16.03.2017

Beliebte Galerien

Hinterlasse jetzt einen Kommentar