Bundesliga-Endrunde am Samstag in Burghausen

Der für Samstag, den 22.Januar, angekündigte Viertelfinalkampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Ringen zwischen dem RSV Rotation Greiz und dem SV Wacker Burghausen findet nun doch nicht in Greiz statt. Beide Vereine einigten sich auf die Durchführung von Hin- und Rückkampf am gleichen Tag in Burghausen. Der Vorkampf wird um 17 Uhr durchgeführt, der Rückkampf um 19:30 Uhr. Das für den Kampf in Greiz vorgesehene Kampfgericht aus drei Personen mit dem DRB- Vizepräsidenten Manuel Senn als Mattenpräsidenten amtiert nun bei beiden Kämpfen in Burghausen.

Weitere Informationen folgen.