Ringen: Spannendes Vogtland-Derby steht bevor

Am Samstag steht in der Greizer Zweifeldersporthalle ein spannendes Vogtland-Derby bevor

2.Bundesliga Nord: RV Lübtheen gegen RSV Rotation Greiz
Martin Obst (blau)- hier im Kampf in Lübtheen mit Alexander Biederstädt – könnte am Samstag in Greiz auf Ex-Europameister Andrej Backhaus treffen.

Am Samstag steht in der Greizer Zweifeldersporthalle ein spannendes Vogtland-Derby bevor

GREIZ. Das erste Vogtland-Derby der Ringkampfsaison 2016 steht am Samstag, ab 19.30 Uhr auf dem Programm. In der Sporthalle Greiz-Aubachtal treffen der RSV Rotation Greiz und der AV Germania Markneukirchen in ihren zweiten Saisonkampf aufeinander.
Die Ausgangspositionen sind etwas unterschiedlich. Die Greizer unterlagen zum Auftakt, nachdem ihr moldawischer Olympiateilnehmer Jevgheni Nedealco wegen einer Verletzung aufgeben musste, in Lübtheen.

Die Gäste aus dem südlichen Vogtland siegten hingegen mit 17:13 beim KFC Leipzig. Die Vogtländer erkämpften sechs Siege, vier davon in den schwersten Gewichtsklassen. Der entscheidende Mann war allerdings der aus Hof stammende Roman Walter, der als gelernter Freistilringer die Sensation fertigbrachte, in der 61 kg-Klasse des griechisch-römischen Stils den moldawischen Spitzenringer Ion Lefter – im Vorjahr noch für Werdau aktiv – beim ersten Angriff zu schultern.
Während Walter schon die dritte Saison in Markneukirchen kämpft, kamen von den vier Neuzugängen nur der litauische Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele von Peking, Mindaugas Mizgaitis zum Einsatz.
Der Schwergewichtler ist mit 36 Jahren nicht mehr der Jüngste, kann aber auf mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der ersten deutschen Liga verweisen und nutzt das Gewichtslimit von 130 kg voll aus.

Zu einem besonderen Leckerbissen für die Ringkampffreunde könnte es im Kampf acht (86 kg/frei) kommen, bei dem es durchaus möglich ist, dass der amtierende deutsche Meister aus Greiz Martin Obst auf seinen Vorgänger Andre Backhaus trifft.
Der fünfmalige deutsche Meister und ehemalige Europameister hatte zwar nach dem Abschluss der letzten Saison nach seiner Niederlage in Greiz gegen Adam Sobieraj seinen Rücktritt vom aktiven Sport erklärt, stand aber in der Vorwoche in Leipzig bereits wieder im Markneukirchener Team und siegte gegen Florian Rau mit 7:1 Punkten.

Allein für den Kampf Obst – Backhaus dürfte sich ein Besuch in der Sporthalle in Greiz lohnen.

Regionalligateam empfängt Vorjahresdritten Lugau

In der Regionalliga Mitteldeutschland treffen ab 17.30 Uhr die Geschlagenen der bisherigen Saison, RSV Rotation Greiz II und der Ringerverein Eichenkranz Lugau, aufeinander. Greiz unterlag in Potsdam, der Vorjahresdritte Lugau, der schon einen Kampf mehr ausgetragen hat, zog gegen Potsdam und gegen den erzgebirgischen Lokalrivalen Auerbach den Kürzeren.
Wer wird die ersten Siegpunkte der Saison erkämpfen? Greiz vertraut weiterhin auf seine verjüngte Mannschaft.

Greizer Jugend in Heldrungen

Die Greizer Nachwuchsringer der Altersklassen Jugend B, C, D und E sowie die weiblichen Schüler starten beim Werner-John-Turnier in Heldrungen. Knapp einhundert Sportler haben für diese Freistilturnier ihre Meldungen abgegeben.

Erhard Schmelzer @08.09.2016

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen