19. Oktober 2018
Leagues
1.Bundesliga - Staffel Südost, Regionalliga Mitteldeutschland
Saisons
2018/19, 2017
Heim

Aus Sicht des Vereins:

In der Saison 2018 kämpft der RSV Rotation Greiz wieder in der Bundesliga. Nach dem Rückzug des bayerischen Aufsteigers aus Bindlach stellen sich sechs Vereine in der Sporthalle an der Eisbahn in Greiz-Aubachtal vor. Dabei sind wieder die alten Bekannten aus Sachsen, der FC Erzgebirge Aue und die Wettkampfgemeinschaft Pausa/Plauen. Dazu kommen die bayerischen Vertreter Johannis Nürnberg, Siegfried Hallbergmoos, TSV Westendorf und der Deutsche Mannschaftsmeister SV Wacker Burghausen

Kader RSV Rotation Greiz:

57/61 kg: Rasul Galamotov (Russland), geboren am 21.01.2002, kam mit seinen Familienangehörigen 2013 aus Tschetschenien nach Greiz und erlernte hier mit seinen Brüdern Abdul und Ibrahim das Ringen
Verein: RSV Rotation Greiz
Trainer: Tino Hempel, Erhard Schmelzer, Andreas Mattern
Stilart: Freistil
Erfolge:
2. MDM A-Jugend 2018 , 60 kg frei
2. MDM A-Jugend 2017 , 54 kg frei
1. MDM B-Jugend 2016 , 46 kg frei
(nicht bei Deutschen Meisterschaften startberechtigt)


57/61 kg: Vladimir Codreanu (Moldawien), geboren am 13.02.1991, ist seit fast einem Jahrzehnt in der leichtesten Gewichtsklasse aus dem Greizer Team nicht mehr wegzudenken. Von einem einjährigen Gastspiel in Pausa kehrte er zurück.
Vereine: RSV Rotation Greiz, KSV Pausa, Olimpia; Kishiniov
Trainer: Piotr Bujukli seit 2003
Stilart: Freistil
Erfolge:
mehrfacher moldawischer Meister 2011 – World Championship – Freistil – Junioren – 55.0 – MDA – 15. Platz
2011 – European Championship – Freistil – Junioren – 55.0 – MDA – 13. Platz
2007 – European Championship – Freistil – Kadetten – 42.0 – MDA – 2.Platz


57/61 kg: Dustin Nürnberger (Deutschland), geboren am 16.9.1999
Verein: RSV Rotation Greiz, begann im Trainingsstützpunkt Mohlsdorf mit dem Ringen. Der ehemalige Sportschüler in Jena ist zur Zeit im sozialen Bereich tätig.
Trainer: Tino Hempel, Falk Schlehahn, Andreas Mattern,
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
Deutsche Meisterschaft
2014 – 10. Platz – 50 kg – A Jugend – Freistil – Berlin (BLN)
2016 – 4. MDM A-Jugend 63 kg frei
2016 – 6. MDM Junioren 60 kg frei
2016 – 7. MDM Männer 61 kg frei
2017- 4. MDM Männer 61 kg frei
2018 – 2. MDM Junioren 61 kg frei
2018 – 3. MDM Männer 60 kg greco


57/61 kg: German Doev (Russland), geb. am 14.1.2000, kommt aus der russischen Ringerhochburg Wladikawkas in Nordossetien. Zur Zeit der Drucklegung des Programmheftes bereitete er sich auf die Junioren-Weltmeisterschaft in Trnava (Slowakei) vor.
Stilart: griechisch-römisch
Vereine: RSV Rotation Greiz, Alania Wladikawkas
Erfolge:
2017 – World Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 54.0 – RUS – 1.Platz


66/71 kg: Vladimir Gotisan (Moldawien), geboren am 22.61986 arbeitet seit mehreren Jahren als Trainer. So war er in Tiraspol, der Hauptstadt des de facto von Moldawien unabhängigen Gebietes Transnistrien tätig, seit 2017 arbeitet er als Trainer beim Zentralen Sportklub der russischen Armee (ZSKA) in Moskau.
Vereine: RSV Rotation Greiz, Kaplan Tiraspol
Trainer: Piotr Kalin seit 1995 / Evgeni Valentir seit 2005
Stilart: Freistil
Erfolge:
Mehrfacher moldawischer Meister
2014 – European Championship – Freistil – Männer – 65.0 – MDA – 9. Platz
2013 – World University Games – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 13. Platz
2012 – World University Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 3. Platz
2012 – European Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 15. Platz
2011 – World Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 10. Platz
2011 – European Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 11. Platz
2010 – World University Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 5. Platz
2010 – World Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 24. Platz
2010 – European Championship – Freistil – Männer – 66.0 – MDA – 5. Platz
2009 – World Championship – Freistil – Männer – 60.0 – MDA – 25. Platz
2009 – European Championship – Freistil – Männer – 60.0 – MDA – 14.Platz
2006 – World Championship – Freistil – Junioren – 60.0 – MDA – 17. Platz
2005 – European Championship – Freistil – Junioren – 55.0 – MDA – 2. Platz
2002 – European Championship – Freistil – Kadetten – 42.0 – MDA – 5. Platz


66/71 kg: Joel Wrensch (Deutschland), geboren am 30.5.1999. Der in Greiz geborene Sportschüler ist der Spross zweier Ringerfamilien. Mutter Susi Lachmann war als Jugendliche schon als Listenführerin für Greiz tätig. Die Chefin der Ringerabteilung in Pößneck ist Frauenbeauftragte des Thüringer Ringerverbandes. Vater Johannes Wrensch war ein höchst erfolgreicher Bundesligaringer in Jena und Greiz.
Vereine: RSV Rotation Greiz, KSC Motor Jena
Trainer: Tino Hempel, Helmut Strumpf
Stilart: Freistil
Erfolge:
Deutsche Meisterschaft
2018 – 8. Platz – 65 kg – Männer – Freistil – Aschaffenburg (HES) – RSV Rotation Greiz (THU)
2018 – 3. Platz – 65 kg – Junioren – Freistil – Bad Kreuznach (RHL) – KSC Motor Jena (THU)
2015 – 6. Platz – 63 kg – A Jugend – Freistil – Mainz-Laubenheim (RHH) – KSC Motor Jena (THU)
2013 – 7. Platz – 50 kg – B Jugend – Freistil – Hösbach (HES) – KSC Motor Jena (THU)


66/71 kg: Abdul Galamatov (Russland), geboren am 26.08.1999, kam mit seinen Familienangehörigen 2013 aus Tschetschenien nach Greiz und erlernte hier mit seinen Brüdern Rasul und Ibrahim das Ringen.
Verein: RSV Rotation Greiz
Trainer: Tino Hempel, Erhard Schmelzer, Andreas Mattern
Stilart: Freistil
Erfolge:
1. MDM Junioren 2018 – 65 kg frei
3. MDM Männer 2018 – 65 kg frei
3. MDM Männer 2017 – 60kg frei
2. MDM Junioren 2017 – 60 kg frei
1. MDM A-Jugend 2016 60 kg frei
2. MDM Junioren 2016 60 kg frei
3. MDM Männer 2016 59 kg frei
(nicht bei Deutschen Meisterschaften startberechtigt)


66/71 kg: Alexander Grebensikov (Deutschland), geb. am 14.09.1991, erlernte beim Sport-und Athletenverein Torgelow das Ringen. Der Mecklenburger entwickelte sich im Bundesstützpunkt Frankfurt (Oder) bald zum deutschen Spitzenringer.
Vereine: RSV Rotation Greiz, Ringerverein Thalheim, RSV Frankfurt/Oder, SAV Torgelow
Trainer: Sebastian Möser, Maik Bitterling
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
Deutsche Meisterschaft
2017 – 5. Platz – 59 kg – Männer – Griechisch/Römisch – ASK Frankfurt/Oder (BRB)
2016 – 3. Platz – 59 kg – Männer – Griechisch/Römisch – RSV Frankfurt/Oder (BRB)
2015 – 3. Platz – 59 kg – Männer – Griechisch/Römisch – RSV Frankfurt/Oder (BRB)
2013 – 3. Platz – 60 kg – Männer – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2013 – 1. Platz – 60 kg – Junioren – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2012 – 3. Platz – 60 kg – Männer – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2012 – 1. Platz – 60 kg – Junioren – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2011 – 1. Platz – 55 kg – Junioren – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2010 – 7. Platz – 55 kg – Junioren – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2010 – 1. Platz – 54 kg – A Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2009 – 1. Platz – 50 kg – A Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2008 – 1. Platz – 42 kg – B Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2008 – 1. Platz – 42 kg – A Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2007 – 1. Platz – 34 kg – B Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2007 – 4. Platz – 42 kg – A Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2006 – 2. Platz – 31 kg – C Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
2005 – 1. Platz – 31 kg – C Jugend – Griechisch/Römisch – SAV Torgelow (MEV)
International
2016 – Thor Masters – Griechisch/Römisch – Männer – 59.0 – GER – 10.Platz
2015 – Thor Masters – Griechisch/Römisch – Männer – 59.0 – GER – 9.Platz
2015 – Granma Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 59.0 – GER – 3.Platz
2014 – Wladyslaw Pytlasinski Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 59.0 – GER – 13.Platz
2014 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 59.0 – GER – 15.Platz
2014 – Thor Masters – Griechisch/Römisch – Männer – 59.0 – GER – 3.Platz
2013 – World Championship – Griechisch/Römisch – Jugend – 60.0 – GER – 20.Platz
2013 – Thor Masters – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – GER – 9.Platz
2012– World Championship – Griechisch/Römisch – Jugend – 60.0 – GER – 17.Platz
2012 – European Championship – Griechisch/Römisch – Jugend – 60.0 – GER – 16.Platz
2011 – Henri Deglane Challenge – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – GER – 3.Platz
2011 – European Championship – Griechisch/Römisch – Jugend – 55.0 – GER – 10.Platz
2010– European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 54.0 – GER – 10.Platz
2009 – European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 50.0 – GER – 9.Platz
2008.06.24 – European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 42.0 – GER – 10.Platz
2007 – Baltic Youth Games – Griechisch/Römisch – Kadetten – 42.0 – GER – 2. Platz


71/75 kg: Konstantin Sommer (Deutschland), geboren am 4.7.1990. Der gebürtige Greizer lernte in der Jahnturnhalle das Ringen, bevor er die Sportschule in Jena besuchte. Er ist Meister für Abwassertechnik.
Verein: RSV Rotation Greiz
Trainer: Tino Hempel, Falk Schlehahn, Erhard Schmelzer, Andreas Mattern
Stilart: Freistil
Erfolge:
Mehrfacher thüringischer und mitteldeutscher Meister, Deutsche Meisterschaft
2009 – 8. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2007 – 9. Platz – 74 kg – Junioren – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2007 – 3. Platz – 69 kg – A Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2005 – 7. Platz – 63 kg – B Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2004 – 9. Platz – 58 kg – C Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2003 – 9. Platz – 50 kg – C Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)


71/75 kg: Toni Stade (Deutschland), geboren am 12.2.1988. Der gebürtige Suhler wurde an der Sportschule Jena von Winfried Wundersee im griechisch-römischen Stil ausgebildet. Nach Abschluss der Sportschule begann er, ebenfalls in Jena, ein Pädagogikstudium. Seit 2010 in Greiz, langjähriger Mannschaftskapitän
Vereine: RSV Rotation Greiz, AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis
Trainer: Tino Hempel, Falk Schlehahn,
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
Mehrfacher thüringischer und mitteldeutscher Meister
Deutsche Meisterschaften
2014 – Griechisch/Römisch – Senioren – 71 – RSV Rotation Greiz – 8.Platz
2013 – Griechisch/Römisch – Senioren – 66 – RSV Rotation Greiz – 2. Platz
2011 – Griechisch/Römisch – Senioren – 66 – AV Jgdk Zella.Mehlis – 10. Platz
2009 – Griechisch/Römisch – Senioren – 66 – AV Jgdk Zella- Mehlis – 9. Platz
2008 – Griechisch/Römisch – Junioren – 66 – AV Jgdk Zella.Mehlis – 7.Platz
2007 – Griechisch/Römisch – Junioren – 66 – AV Jgdk Zella-Mehlis – 1. Platz
2007 – Griechisch/Römisch – Senioren – 66 – AV Jgdk Zella.Mehlis – 5. Platz
2006 – Griechisch/Römisch – Junioren – 66 – AV Jgdk Zella-Mehlis – 2. Platz
2005 – Griechisch/Römisch – A Jugend – 69 – AV Jgdk Zella.Mehlis – 7.Platz
2004 – Griechisch/Römisch – B Jugend – 63 – AV Jgdk Zella.Mehlis – 3.Platz
2002 – Griechisch/Römisch – C Jugend – 63 – AV Jgdk Zella.Mehlis – 5. Platz
International
2014 – World University Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – GER – 13. Platz
2013 – World University Games – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – GER – 25. Platz
2010 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 74.0 – GER – 19.Platz
2009 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – GER – 17.Platz
2007 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – GER – 20. Platz


71/75 kg: Daniel Sartakov (Deutschland), geboren am 4.6.1994. Dem bei Luftfahrt Berlin trainierenden Sportler gelang trotz seiner beachtlichen Erfolge bei Mannchaftskämpfen, die ihn zu einem der Publikumslieblinge in Greiz machten, bei den Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr erstmals der Gewinn einer Medaille. Nach einem einjährigen Gatspiel in Pausa schloss er sich in diesem Jahr wieder den Greizern an.
Vereine: RSV Rotation Greiz, KSV Pausa, SV Luftfahrt Ringen, 1. Luckenwalder SC
Trainer: Tino Hempel, Sven Lieberamm
Stilart: Freistil
Erfolge:
2018 – 1. Platz – Mitteldeutscher Meister
2017 – 3. Platz – Poland Open
Deutsche Meisterschaft
2018 – 3. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2017 – 10. Platz – 70 kg – Männer – Freistil SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2015 – 8. Platz – 70 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2014 – 8. Platz – 70 kg – Männer – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2013 – 5. Platz – 66 kg – Junioren – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2011 – 7. Platz – 58 kg – A Jugend – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2007 – 6. Platz – 38 kg – C Jugend – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2006 – 10. Platz – 34 kg – C Jugend – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)


71/75 kg: Ron Watzek (Deutschland), geboren am 17.11.1998. Der gebürtige Greizer erlernte in der Jahnturnhalle das Ringen und wird im nächsten Jahr an der Sportschule in Jena das Abitur ablegen.
Verein: RSV Rotation Greiz
Trainer: Tino Hempel, Andreas Mattern
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
6. MDM Männer 2018 – 74 kg frei
2. MDM Junioren 2017 – 74 kg greco
4. MDM Männer 2017 – 71 kg greco


71/75 kg: Dawid Karecinski (Polen), geboren am 10.2.1991.Vielversprechender Neuzugang, der im Vorjahr beim Ligakonkurrenten Pausa/Plauen bereits Erfahrungen in dieser Bundesliga-Staffel sammeln konnte und durch starke Leistungen auf sich aufmerksam machte.
Vereine: RSV Rotation Greiz, KSV Pausa, WKS Slask Wroclaw
Trainer: Piotr Topolski seit 2001, Bruno Frank seit 1999, Jozef Tracz seit 2010
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
1. Platz Poland Open 2017,
1. Platz Polnische Meisterschaft Männer – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 67.0 – POL – 5. Platz
2018 – International Ukrainian Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 67.0 – POL – 3. Platz
2017 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 71.0 – POL – 22.Platz
2016 – World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 71.0 – POL – 8.Platz
2016 – World Military Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 3. Platz
2016 – Wladyslaw Pytlasinski Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 71.0 – POL – 2. Platz
2016 – Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 3. Platz
2016 – Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 5. Platz
2016 – Grand Prix of Hungary – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 2. Platz
2015 – World Military Games – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 10. Platz
2015 – Grand Prix of Spain – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 1. Platz
2015 – Grand Prix of Paris – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 3. Platz
2014 – Wladyslaw Pytlasinski Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 7. Platz
2014 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 8.Platz
2014 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 5. Platz
2014 – Ivan Poddubny Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 9. Platz
2013 – World Military Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 7. Platz
2013 – World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 21. Platz
2013 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 5. Platz
2013 – Azovmash Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 3. Platz
2013 – Cerro Pelado International – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 9. Platz
2 012 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 5. Platz
2012 – Wladyslaw Pytlasinski Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 11. Platz
2012 – Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – POL – 18.Platz
2012 – Dan Kolov . Nikola Petrov Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – POL – 2.Platz
2011 – FILA Test Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – POL – 7.Platz
2011 – New York Athletic Club International – Griechisch/Römisch – Männer – 66.0 – POL – 2.Platz
2011 – Wladyslaw Pytlasinski Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – POL – 13.Platz
2011 – World Championship – Griechisch/Römisch – Junioren – 60.0 – POL – 2.Platz
2010– World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 60.0 – POL – 16.Platz – Cristo Lutte – Griechisch/Römisch – Männer – 55.0 – POL – 1. Platz
2009 – World Championship – Griechisch/Römisch – Junioren – 55.0 – POL – 12. Platz
2008– European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 50.0 – POL – 2. Platz
2007 – European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 46.0 – POL – 2. Platz
2006– European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 42.0 – POL – 8. Platz


80/86 kg: Martin Obst (Deutschland), geboren am 18.11.1986.
Zur Information über den deutschen Spitzenringer, siehe Extrabericht Seite 29!
Vereine: RSV Rotation Greiz, 1. Luckenwalder SC, SV Luftfahrt Berlin, SV Preußen Berlin
Trainer: Heiko Röll seit 2001, Swen Lieberamm, Andreas Zabel, Sven Thiele, Jürgen Scheibe
Stilart: Freistil
Erfolge:
Deutsche Meisterschaften
2018 – 3. Platz – 79 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2017 – 1. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2016 – 1. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2015 – 1. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2014 – 7. Platz – 86 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2013 – 3. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2012 – 3. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2011 – 1. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – 1. Luckenwalder SC (BRB)
2010 – 7. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2009 – 3. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2008 – 2. Platz – 74 kg – Männer – Freistil – SV Luftfahrt Berlin (BLN)
2007 – 5. Platz – 74 kg – Männer – Freistil –SV Luftfahrt Berlin (BLN)
International
2018 – European Championship – Freistil – Senioren – 79.0 – GER – 2. Platz
2018 – Cerro Pelado International – Freistil – Senioren – 86.0 – GER – 3. Platz
2017 – European Championship – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 19. Platz
2016– Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 2. Platz
2016 – Olympic Qualification Tournament – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 13. Platz
2016 – Olympic Qualification Tournament – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 7. Platz
2016 – European Championship – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 11. Platz
2016 – Alexander Medved Prizes – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 34. Platz
2015 – World Championship – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 34. Platz
2015 – Waclaw Ziolkowski Memorial – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 5. Platz
2015 – Ion Corneanu Memorial – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 1. Platz
2013 – Waclaw Ziolkowski Memorial – Freistil – Senioren – 84.0 – GER – 11. Platz
2012 – Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 3.Platz
2011 – Ion Corneanu Memorial – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 3. Platz
2010 – World Military Championship – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 5. Platz
2010 – Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 12.Platz
2009 – Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 5. Platz
2009 – Dave Schultz Memorial – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 4. Platz
2008 – Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 5. Platz
2007 – Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 16. Platz
2006– Grand Prix of Germany – Freistil – Senioren – 74.0 – GER – 10. Platz


80/86 kg: Mateusz Lukasz Wolny (Deutschland / Polen), geboren am 8.2.1990. Der Sohn von Olympiasieger Ryszard Wolny besitzt sowohl die polnische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Der polnische Auswahlringer kämpfte im Vorjahr beim KSV Witten in der Bundesliga Staffel West.
Vereine: RSV Rotation Greiz, KSV Witten 07, Unia Raciborz
Trainer: Ryszard Wolny seit 1998
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
Deutsche Meisterschaft
2017 – 3. Platz – 80 kg – Männer – Griechisch/Römisch – KSV Witten (NRW)
International
2018 – European Championship – Griechisch/Röm. – Senioren – 77 kg 10. Platz
2018 – International Ukrainian Tourn. – Griechisch/Röm. – Senioren – 77 kg – 2. Platz
2016– Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Senioren – 75 kg – 7. Platz
2016 – Grand Prix of Hungary – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 2. Platz
2016 – Grand Prix of Zagreb – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 7. Platz
2015 – Arvo Haavisto Cup – Griechisch/Römisch – Senioren – 85.0 – 10. Platz
2015 – Vantaa Painicup – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 3. Platz
2015 – World Championship – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 25. Platz
2015 – European Games – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 21. Platz
2015 – FILA Grand Prix – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 10. Platz
2015 – Grand Prix of Paris – Griechisch/Römisch – Senioren – 80.0 – 3. Platz
2014 – Wladyslaw Pytlasinski Cup – Griechisch/Römisch – Senioren – POL – 5. Platz
2014 – European Championship – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 11. Platz
2014 – Golden Grand Prix – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 17. Platz
2014 – Golden Grand Prix – Griechisch/Römisch – Senioren – 75.0 – 2. Platz
2013 – Cerro Pelado International – Griechisch/Römisch – Senioren – 74.0 – 3. Platz
2012 – Oleg Karavaev Memorial – Griechisch/Römisch – Senioren – 74.0 – 7. Platz
2011 – Grand Prix of Spain – Griechisch/Römisch – Senioren – 74.0 – 12. Platz
2010 – European Championship – Griechisch/Römisch Junioren – 74.0 – 3. Platz
2007 – European Championship – Griechisch/Römisch – Kadetten – 69.0 – 24. Platz


80/86 kg: Thomas Leffler (Deutschland), geb. am 28.10.1989. Er wuchs in Crawinkel in der Nähe von Ohrdruf auf und begann in Mühlberg mit dem Ringen, woher auch sein Spitzname „Mühli“ stammt. Als Mitglied der Sportfördergruppe der Thüringer Polizei konnte er auch nach Beendigung seiner Sportschulzeit einige Jahre unter günstigen Bedingungen trainieren.
Seit 2014 als Polizeimeister Mitglied des Einsatzzuges der Landespolizeiinspektion Jena. Überrascht immer wieder mit guten Ergebnissen auch im freien Stil. Populärster Sportler des Landkreises Greiz 2015.
Vereine: RSV Rotation Greiz, KSC Motor Jena, TuS Jena, Drei Gleichen Mühlberg
Trainer: Tino Hempel, Helmut Strumpf, Hartmut Reich
Erfolge:
Thüringer Meister 2018 in beiden Stilarten,
1.MDM 2018 Männer 87 kg greco, 2. MDM 2016 Männer 98 kg greco
Deutsche Meisterschaft
2015 – 7. Platz – 85 kg – Männer – Griechisch/Römisch – RSV Rotation Greiz
2014 – 3. Platz – 85 kg – Männer – Griechisch/Römisch – RSV Rotation Greiz
2013 – 9. Platz – 84 kg – Männer – Griechisch/Römisch – KSC Motor Jena (THU)
2009 – 2. Platz – 84 kg – Junioren – Griechisch/Römisch – TuS Jena (THU)
2008 – 2. Platz – 84 kg – Junioren – Griechisch/Römisch – TuS Jena (THU)
2006 – 1. Platz – 85 kg – A Jugend – Griechisch/Römisch – TuS Jena (THU)
International – Grand Prix of Germany – Griechisch/Röm.– Männer – 80 – 11. Platz – Grand Prix of Germany – Griechisch/Röm.-Männer – 84– 5. Platz


98/130 kg: Sebastian Wendel (Deutschland), geboren am 15.4. 1991. Er begann zusammen mit seinem Cousin Philipp im Trainingsstützpunkt der damaligen Lessingschule mit dem Ringen. Nach Abschluss der Sportschule Jena Mitglied der Sportfördergruppe der Thüringer Polizei.
Verein: RSV Rotation Greiz
Trainer: Tino Hempel, Erhard Schmelzer, Falk Schlehahn, Andreas Mattern, Helmut Strumpf
Stilart: Freistil
Erfolge:
2. MDM Männer 2018 97 kg frei,
2. MDM Männer 2017 97 kg frei, 3. MDM Männer 2016 97 kg frei, Deutsche Meisterschaft
2018 – 7. Platz – 92 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2015 – 5. Platz – 125 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2014 – 5. Platz – 97 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2012 – 3. Platz – 96 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2011 – 5. Platz – 96 kg – Männer – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2011 – 2. Platz – 96 kg – Junioren – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2010 – 6. Platz – 84 kg – Junioren – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2009 – 3. Platz – 84 kg – Junioren – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2008 – 1. Platz – 85 kg – A Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2007 – 6. Platz – 85 kg – A Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2006 – 1. Platz – 76 kg – B Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
2005 – 4. Platz – 76 kg – B Jugend – Freistil – RSV Rotation Greiz (THU)
International
2012 – Grand Prix of Germany – Freistil – Männer – 96.0 – GER – 5. Platz
2011 – World Team Cup – Freistil – Junioren – 96.0 – GER – 9. Platz
2008 – European Championship – Freistil – Kadetten – 85.0 – GER – 10. Platz


98/130 kg: Magomedgadji Omardibirovich Nurov (Mazedonien), geboren am 19.4.1993. Der ehemalige russische Juniorenauswahlringer nahm 2015 die mazedonische Staatsbürgerschaft an. Er stammt aus dem nordkaukasischen moslemisch geprägten Dagestan, aus dem ein großer Teil der russischen Spitzenringer, vor allem im freien Stil kommt. In der letzten Saison kämpfte er für den ehemaligen deutschen Mannschaftsmeister Germania Weingarten in der Deutschen Ringer-Liga, die sich vom Deutschen Ringer-Bund abgespaltet hatte.
Vereine: RSV Rotation Greiz, SV Germania Weingarten, Vardar Skopje
Trainer: Anvar Magomedgadzhiev seit 2008 / Ljubisa Pesko seit 2015 / Gaydar Gaydarov seit 2014
Stilart: Freistil
Erfolge:
2018 – Mediterranean Games – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 1. Platz
2018 – European Championship – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 5. Platz
2018 – Dan Kolov Tournament – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 10. Platz
2018 – International Ukrainian Tourn. – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 6. Platz
2017 – Akhmat Kadyrov Cup – Freistil – Männer – Team event – MKD – 3. Platz
2017 – Dmitri Korkin Tournament – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 3. Platz
2017 – World Championship – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 10. Platz
2017 – European Championship – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 5. Platz
2017 – Dan Kolov Tournament – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 3. Platz
2016 – Macedonian Pearl – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 1. Platz
2016 – Olympic Qualification Tournament – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 14. Platz
2016 – Olympic Qualification Tourn. – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 17. Platz
2016 – Olympic Qualification Tourn. – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 3. Platz
2016 – European Championship – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 11. Platz
2016 – Yasar Dogu – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 11. Platz
2015 – Ramzan Kadyrov Cup – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 5. Platz
2015 – Stepan Sargsyan Tournament – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 5. Platz
2015 – Ali Aliev Tournament – Freistil – Männer – 97.0 – MKD – 3. Platz
2014 – Alexander Medved Prizes – Freistil – Männer – 97.0 – RUS – 10. Platz
2013 – Freidenfelds Cup – Freistil – Junioren – 96.0 – RUS – 1. Platz
2012 – World Championship – Freistil – Junioren – 96.0 – RUS – 8. Platz


98/130 kg: Alin Alexuc-Ciurariu (Rumänien), geboren am 3.2.1990. Der Griechisch-römisch-Spezialist, der aber auch im freien Stil einsetzbar ist, bestimmt seit Jahren das Niveau in der schwersten Gewichtsklasse seines Heimatlandes Rumänien mit. Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro unterlag er noch im Kampf um Bronze; bei den diesjährigen Europameisterschaften gelang ihm erstmals ein Medaillengewinn bei Welt- und Europameisterschaften. Im Vorjahr kämpfte er in der zweitklassigen Regionalliga Baden-Württemberg für den späteren Bundesliga-Aufsteiger RG Hausen-Zell
Vereine: RSV Rotation Greiz, RG Hausen-Zell, Dinamo Bukarest
Trainer: Petrica Carare seit 2009
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge:
2018 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 3. Platz
2018 – Dan Kolov Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 3. Platz
2018 – Grand Prix of Zagreb – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 3. Platz
2018– Takhti Cup – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 4. Platz
2017 – World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 11. Platz
2017 – Ion Corneanu Memorial – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 2. Platz
2017 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 5. Platz
2017 – Dan Kolov Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 1. Platz
2017 – International Ukrainian Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 3. Platz
2016– European Nations Cup – Griechisch/Römisch – Männer – Team – ROU – 3. Platz
2016– Olympic Games – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – ROU – 5. Platz
2016 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 5. Platz
2016– Gedza International – Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 2. Platz
2015 – World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 5. Platz
2015 – Ion Corneanu Mem.– Griechisch/Römisch – Männer – 130.0 – 1. Platz
2015 – European Games – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 16. Platz
2015 – Dan Kolov Tournament – Freestyle – Männer – 125.0 – 1. Platz
2015 – Vehbi Emre Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 3. Platz
2015 – FILA Grand Prix – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – ROU – 3. Platz
2014 – World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 5. Platz
2014 – World University Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 3. Platz
2014 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 10. Platz
2014– Dan Kolov Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 3. Platz
2014 – Vehbi Emre – Griechisch/Römisch – Männer – 98.0 – 2. Platz
2013 – World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 18.Platz
2013 – World University Games – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 10. Platz
2013 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 10. Platz
2013– Golden Grand Prix – Griechisch/Römisch – Männer – 120.0 – ROU – 3. Platz
2012 – Olympic Games – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – ROU – 16. Platz
2012 – Ion Corneanu Memorial – Griechisch/Römisch – Männer – 120.0 – ROU – 1. Platz
2012 – Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – ROU – 1. Platz
2012 – Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 120.0 – 19. Platz
2012– Olympic Qualification Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 120.0 – 12. Platz
2012– European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 120.0 – 12. Platz
2011– World Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 9. Platz
2011 – European Championship – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 14. Platz
2011 – Cristo Lutte – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 5. Platz
2010 – World Championship – Griechisch/Römisch – Jugend – 96.0 – 2. Platz
2010 – Grand Prix of Germany – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 16. Platz
2010 – Cristo Lutte – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 5. Platz
2008 – Dan Kolov, Nikola Petrov Tournament – Griechisch/Römisch – Männer – 96.0 – 8. Platz

1.Bundesliga – Staffel Südost 2018/19

Pos.MannschaftKTPkt (+)Pkt (-)Diff.Pkt (+)Pkt (-)
161364492120
261195762102
37116674986
468584166
5655106-5148
6759126-67410
7650139-89210
DatumHeimErgebnisseAuswärtsZeit
Plz.AthletKTMpkt +Mspkt -Epkt +Epkt -PSSSKLASÜGDQ
1rouAlexuc-Ciurariu, Alin62107622400000
2polKareciński, Dawid61706433300000
3gerObst, Martin51404231100200
4gerGrebensikov, Alexander511653301200000
5mdaCodreanu, Vladimir510542241110000
6gerSartakov, Daniel69422213001000
7mdaGotisan, Vladimir49418131011000
8gerLeffler, Thomas67622212000100
9gerWendel, Sebastian641519530100000
10rusDoev, German110321000000

Tweets