RSV Rotation Greiz gegen KSV Pausa

Hindergrundbild
Hindergrundbild

Details

DatumLigaSaisonKampftag
29. September 20181.Bundesliga - Staffel Südost2018/194

Zusammenfassung

Vogtlandderby im Ringen lockt die Massen an

GREIZ. Das Vogtlandderby im Ringen zwischen den nach zwei Kämpfen noch ungeschlagenen Greizern und der WKG Pausa/Plauen steht am Sonnabend im Interesse der sportbegeisterten Bevölkerung aus nah und fern.
Viele Ringkampffreunde aus Thüringen und Sachsen haben ihr Kommen bereits avisiert und sich erkundigt, ob noch genügend Sitzplätze mit guten Sichtmöglichkeiten vorhanden sind. Das dürfte in der großen Halle mit den zuschauerfreundlichen Rängen auf jeden Fall auch bei Rekordbesuch gewährleistet sein. Voll wird es aber auf jeden Fall werden. Schon beim Vorkampf der zweiten Mannschaft gegen die WKG SAV Leipzig/Großlehna/KFC II, der 17:30 Uhr angepfiffen wird, werden mehr als 200 Zuschauer erwartet. Trainer Konstantin Sommer hat sich dabei einiges vorgenommen: „Im Vorjahr haben wir zweimal gegen die Leipziger verloren, dadurch
ist uns eine vordere Platzierung flöten gegangen. Das soll uns diesmal nicht passieren.“ Die Voraussetzungen für ein gutes Abschneiden sind auf jeden Fall gegeben. Die Greizer Mannschaft trat im bisherigen Saisonverlauf sehr kompakt auf und liegt nach vier Runden verlustpunktfrei auf Rang Eins. Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich das ewig junge Vogtlandderby, das erstmals im Rahmen der Bundesliga stattfindet. Die Pausaer haben einen kleinen Vorteil, da sie bereits im letzten Jahr Erfahrungen in der der höchsten deutschen Liga sammeln konnten. Seit dem Wiederaufstieg der Wettkampfgemeinschaft 2009 in die 2.Bundesliga konnten die Greizer zwar
zehn der sechzehn Vergleiche für sich entscheiden – ein Kampf in der Jahnturnhalle endete Remis – doch neben drei Niederlagen in Pausa mussten sich die Greizer auch zweimal bei Vogtlandderbys in eigener Halle geschlagen bekennen. Für Spannung war immer gesorgt und so wird es auch am Sonnabend wieder sein. Derbys scheinen wohl doch eigene Gesetze zu haben. Nutzten am letzten Wochenende viele Greizer Ringkampffans das wettkampffreie Wochenende und besuchten den Heimkampf der Pausaer gegen Aue, werden an diesem Wochenende zahlreiche Anhänger der sächsischen Kampfgemeinschaft erwartet. Über die Aufstellung schwiegen sich sowohl der Trainer der Heimmannschaft Tino Hempel, als auch der Gästecoach Silvio Hoffmann aus: Nur in einem waren sie sich einig: „Gegenüber dem letzten Kampf wird es Veränderungen geben!“ Bei den
Gastgebern wird Martin Obst erwartet, der nach seinem guten Abschneiden beim Turnier in Rußland und der Nominierung für die Weltmeisterschaften mit breiter Brust antreten dürfte. Der langzeitverletzte Auswahlringer der Pausaer, Maximilian Schwabe, wird hingegen weiterhin fehlen.
Gerade hinter dem Einsatz der ausländischen Sportler steht kurz vor den Weltmeisterschaften in beiden Stilarten in Budapest ein großes Fragezeichen. Allerdings ist auf Pausaer Seite mit dem Einsatz des polnischen Auswahlringers Krzystof Bienkowski (66 kg/f) zu rechnen, der wie Martin Obst in der letzten Woche beim Turnier in Kemerovo weilte. Bienkowski wurde gegen Aue schmerzlich vermisst. Es gehört nicht viel Ringkampfverstand dazu, anzunehmen, dass Pausa mit Bienkowski nicht 10:15 verloren, sondern 14:11 gewonnen hätte. Der Nachholekampf zwischen dem Pausaer Juniorenauswahlringer Kevin Lucht (75 kg/f) gegen Brian Bliefner wäre dann noch sehr spannend geworden. Der zweite Sieg der WKG, nach dem Erfolg in Westendorf war also greifbar nah. Man sieht also; ein einziger Kampf kann sehr viel entscheiden. Beim Vogtlandderby kommt es auf jede Kleinigkeit an. Das wird auch diesmal wieder so sein.
Der Thüringer Ringerverband ehrt vor dem Kampf seine erfolgreichsten Nachwuchsringer. Da dürften auch die Mädchen vom internationalem Turnier in Werdau zurück sein. Am Sonntag findet
dann der „Große Preis der Sparkasse Zwickau“ im freien Stil in Werdau statt. Hier sind die Sportler der C-, D- und E-Jugend startberechtigt. Bei der E,- und D-Jugend sind auch Mädchen startberechtigt.

Erhard Schmelzer @27.09.2018

Ergebnisse

MannschaftErgebnisKampfausgang
RSV Rotation Greiz32Sieg
WKG KSV Pausa /ASV Plauen0Verloren
0 - 32
Zeit

Austragungsort

Zweifelderhalle
An der Eisbahn 10, 07973 Greiz, Deutschland

WKG KSV Pausa /ASV Plauen

# AthletKTMpkt +Mspkt -Epkt +Epkt -PSSSKLASÜGDQ
1Gazimagomedov, Said1401600000010
2Török, Tamás1040160000000
3Bienkowski, Krzysztof101340000000
4Buschner, Nils101230000000
5Kampflos104000000000
6Schellenberg, Werner1030100000000
7Lucht, Kevin100000000000
8Frank, Florian102070000000
9Skaskiewicz, Kamil120501000000
10Drehmann, Kevin1040150000000
Leffler, Thomas000000000000
Nürnberger, Dustin000000000000
Gotisan, Vladimir000000000000
Wendel, Sebastian000000000000
Obst, Martin000000000000
Grebensikov, Alexander000000000000
Sartakov, Daniel000000000000
Kareciński, Dawid000000000000
Alexuc-Ciurariu, Alin000000000000
Doev, German000000000000

RSV Rotation Greiz

# AthletKTMpkt +Mspkt -Epkt +Epkt -PSSSKLASÜGDQ
1Nürnberger, Dustin1040160000000
2Grebensikov, Alexander1401600100000
3Gotisan, Vladimir110431000000
4Doev, German110321000000
5Sartakov, Daniel140400001000
6Kareciński, Dawid1301001000000
7Obst, Martin100000000000
8Leffler, Thomas120701000000
9Wendel, Sebastian102050000000
10Alexuc-Ciurariu, Alin1401500100000
Buschner, Nils000000000000
Drehmann, Kevin000000000000
Lucht, Kevin000000000000
Frank, Florian000000000000
Gazimagomedov, Said000000000000
Török, Tamás000000000000
Bienkowski, Krzysztof000000000000
Schellenberg, Werner000000000000
Skaskiewicz, Kamil000000000000
Kampflos000000000000
KT
10
10
Mpkt +
19
6
Mspkt -
6
19
Epkt +
59
26
Epkt -
26
55
PS
4
1
2
0
SS
0
0
KL
1
0
AS
0
0
ÜG
0
1
DQ
0
0

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen