Versöhnlicher Saisonabschluss

Oberliga: RSV Rotation Greiz II gegen KSC Deutsche Eiche Apolda endet 29:8
84 kg Freistil: Jens Geißler (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz II gegen Christopher Marx, KSC Deutsche Eiche Apolda - 2:3/PS

Ringen – Oberliga: Mit Sieg über Apolda schafft die RSV-Reserve das Saisonziel – RSV Rotation Greiz II gegen KSC Deutsche Eiche Apolda endet 29:8

GREIZ. Erstmals min dieser Saison mit einer kompletten Mannschaft angetreten, sorgen vor allem die jungen Wilden für viel Freude bei den Mannschaftsführern der 2. Mannschaft des RSV Rotation Greiz. Dies gilt vor allem Florian Sieg, Merlin Sewina und den Greschok-Brüdern.
Durch den Einsatz der etablierten Johannes Wrensch, Thomas Brösicke und Sebastian Wendel war ein Sieg und somit der dritte Platz in der Oberliga Thüringen vorprogrammiert, aber in dieser Höhe nicht zu erwarten.

Die etwa 150 Zuschauer sahen acht für diese Leistungsklasse gute Kämpfe, wobei die Greizer Ringer sieben Mal die Matte in der Greizer Sportschule Kurt Rödel als Sieger verließen.

Gideon Greschok (74 kg/K), eine Gewichtsklasse höher ringend, zeigte wieder einen beherzten Kampf und verlor gegen den routinierten Apoldaer Mathias Darnstedt auf Angriff ringend in der letzten Minute noch auf Schulter. Greschok ist eine echte Verstärkung für die 2. RSV-Mannschaft. Stand: 0:4

Mit Florian Sieg (50 kg/F) begann die Siegesserie der Greizer. Sieg zeigte einige saubere Achselwürfe, die nach klarer Punkteführung gegen Dirk Heyne zum Schultersieg führten. Stand: 4:4.

Die Apoldaer stellten in der Gewichtsklasse 120 kg Freistil keinen Sportler, so wurde Sebastian Wendel zum Vierpunktesammler. Stand: 8:4.

Gegen Andreas Pocher, den jüngeren Bruder von Erhard Pocher, nahm Merlin Sewina (55 kg/k) sein Herz in beide Hände und siegte verdient auf Schulter. Dieser Sieg war nicht überraschend, sondern ein Ausdruck seiner kontinuierlichen Entwicklung. Stand: 12:4.

Gegen Rainer Müller hatte Benjamin Giegling (96 kg/K) noch nie Probleme. Seine sauberen Rollen erbrachten einen 18:0-Punktesieg, und damit vier Punkte wegen technische Überlegenheit. Strand: 16:4.

Johannes Wrensch (60 kg/F) sah man die Freude, wieder ringen zu können an. Seine ringerische Überlegenheit zeigte er überaus schonend und anständig gegenüber Andreas Lindner, nach einer 19:0-Führung legte er seinen Gegner in der dritten Runde auf Schulter. Er hätte dies schon mit der erste Aktion machen können, aber er wollte den Fans etwas zeigen. Stand: 20:4.

Jens Geißler (84 kg/F) zeigte gegen den Apoldaer Christopher Marx, ohne Training, in den ersten beiden Runden seinen Siegeswillen. Am Schluss der dritten Runde versagte der ansonst überzeugende Kampfrichter Gerald Abendroth dem Greizer die Wertung, so dass er noch zwei Strafrunden drehen musste. Hier setzten sich die konditionellen Vorteile der Jugend durch, so dass der Apoldaer noch zum 3:2-Rundensieg kam. Stand: 22:7.

Erstmals in der Greizer Reserve machte Thomas Brösicke (66 kg/K) mit André Pocher wenig Federlesen und legte ihn mit der ersten Aktion auf Schulter. Stand: 26:7.

Gegen den siebenfachen Seniorenweltmeister Erhard Pocher rehabilitierte sich Joel Greschok (74 kg/F) für die Niederlage in Sömmerda. Trotzdem ist die Leistung des Apoldaers bewunderungswert. Seine technisch beeindruckende Schleuder brachte ihm, wie schon in Apolda, einen Rundengewinn. Aber der Greizer setzte sich noch verdient mit einem 3:1-Rundensieg durch. Endstand: 29:8.

Trotz aller Probleme, vor allem personell, konnte die 2. Mannschaft des RSV mit diesem hohen Sieg die Saison versöhnlich abschließen. Sie hat in diesem Kampf gezeigt, zu was sie bei voller Mannschaftsstärke in der Lage ist.

Dies sollte Mut für die kommende Saison machen.

Saison 2010:

Kampfergebnisse:
– RSV Greiz II gegen Jena II 13:23
– Zella-Mehlis gegen Greiz II 23:13
– Apolda gegen Greiz II 20:13
– Greiz II gegen Sömmerda 19:16
– Jena II gegen Greiz II 27:7
– Greiz II gegen Zella-Mehlis 18:15
– Sömmerda gegen Greiz II 21:12
– Greiz II gegen Apolda 29:8

Abschlusstabelle:
1. KSC Motor Jena II 14:2
2. SV Sömmerda 12:4
3. RSV Rotation Greiz II 6:10
4. KSC Apolda 4:12
5. AV Zella-Mehlis 4:12

74 kg Greco: Gideon Greschok, RSV Rotation Greiz II gegen Matthias Darnstedt, KSC Deutsche Eiche Apolda – 0:4/SS
55 kg Freistil: Florian Sieg, RSV Rotation Greiz II gegen Dirk Heyne, KSC Deutsche Eiche Apolda – 4:0/SS
120 kg Freistil: Sebastian Wendel, RSV Rotation Greiz II gegen (kein Gegner), KSC Deutsche Eiche Apolda – 4:0/OG
55 kg Greco: Merlin Sewina, RSV Rotation Greiz II gegen Andreas Pocher, KSC Deutsche Eiche Apolda – 4:0/SS
96 kg Greco: Benjamin Giegling, RSV Rotation Greiz II gegen Rainer Müller, KSC Deutsche Eiche Apolda – 4:0/TÜ
60 kg Freistil: Johannes Wrensch, RSV Rotation Greiz II gegen Andreas Lindner, KSC Deutsche Eiche Apolda – 4:0/SS
84 kg Freistil: Jens Geißler, RSV Rotation Greiz II gegen Christopher Marx, KSC Deutsche Eiche Apolda – 2:3/PS
66 kg Greco: Thomas Brösicke, RSV Rotation Greiz II gegen Andre Pocher, KSC Deutsche Eiche Apolda – 4:0/SS
74 kg Freistil: Joel Greschok, RSV Rotation Greiz II gegen Erhard Pocher, KSC Deutsche Eiche Apolda – 3:1/PS

Dietmar Wolf @27.11.2010

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen