RSV Rotation: Greizer Ringer in Jena erfolgreich

Thüringer Ringer - Landesmeisterschaften der Männer, sowie der A-, B- und C-Jugend im Freistil in Jena
Jugend B 42 kg: Joel Wrensch, KSC Motor Jena gegen Ron Watzek (rotes Trikot), RSV Rotation Greiz

In Jena wurden die Thüringer Ringer – Landesmeisterschaften der Männer, sowie der A-, B- und C-Jugend im Freistil ausgetragen

JENA. Ausrichter der Meisterschaften war der Zweitligist KSC Motor Jena. Rund 100 Sportler nahmen teil. Und auch wenn dies eine Steigerung von 15 Sportlern im Vergleich zum Vorjahr bedeutet, stimmt die geringe Zahl bedenklich.
Aus Greiz reisten insgesamt 21 Ringer nach Jena an. Mit acht Landesmeistertiteln, sieben Silbermedaillen und sechs Bronzemedaillen schnitt der Verein dort sehr erfolgreich ab.

Bei den Männern (Jahrgänge 1995 und älter) war der RSV mit vier Sportlern vertreten. In der Gewichtsklasse 96 kg kämpften mit Sebastian Wendel, Michael Dengler und Benjamin Giegling gleich drei Vereins-Athleten. Alle drei besiegten Robert Gomolka vom SV Sömmerda.
Michael Dengler erkämpfte sich durch Siege gegen seine Kameraden den Landesmeistertitel. Sebastian „Tanne“ Wendel belegte den zweiten Platz und Benjamin Giegling gewann die Bronzemedaille. Gideon Greschok belegte in der Gewichtsklasse 66 kg mit zwei Niederlagen Platz drei.

Acht Teilnehmer stellte der RSV in der A-Jugend (Jahrgänge 1995-97). Niels Andrä (46 kg) unterlag in einem spannenden Kampf dem Jenaer Nick Gäbler und bekam die Silbermedaille umgehängt. Souveräner Landesmeister wurde mit zwei Siegen Merlin Sewina (54 kg). Platz drei belegte in dieser Gewichtsklasse Termilan Dalmatov.
Florian Sieg (58 kg) unterlag in einem guten Kampf denkbar knapp seinem Dauerrivalen Tillmann Germer (KSC Motor Jena) und errang die Silbermedaille. Landesmeister in der Gewichtsklasse 63 kg wurde Dennis Nürnberger. Platz zwei in dieser Gewichtsklasse belegte Maximilian Kahnt.

In der B-Jugend (Jahrgänge 1998 und 1999) gingen drei Sportler des Vereins auf die Matte. Durch einen Schultersieg gegen Ayusha Goletz (KSC Motor Jena) konnte sich Dustin Nürnberger (38 kg) die Goldmedaille gewinnen. Ron Watzek (42 kg/4 Teilnehmer) wurde mit drei souveränen Siegen überlegener Thüringenmeister.
In der Gewichtsklasse 54 kg musste Joshua Greschok eine 0:2-Rundenniederlage gegen Moritz Hoffman vom KSC Motor Jena hinnehmen und wurde Vizemeister.

Fünf Greizer Nachwuchsringer rangen in der C-Jugend (Jahrgänge 2000/2001) um die Plätze. Eine gute Landesmeisterschaft kämpfte Anton Struchalin (34 kg/sechs Teilnehmer), mit vier Siegen konnte sich der Greizer die Silbermedaille sichern. Lucas Kahnt (38 kg) erkämpfte den Landesmeistertitel. In der gleichen Gewichtsklasse belegte Luis Sattelmayer den Bronzeplatz. Mit vier Siegen erledigte Normen Heisig seine Kämpfe sehr souverän und wurde in der Gewichtsklasse 42 kg Landesmeister. Kampflos wurde in der Gewichtsklasse 54 kg Johannes Kraus Thüringen Meister. Einen Freundschaftskampf konnte er siegreich gestalten.

RSV-Nachwuchstrainer Andreas Mattern zeigte sich erfreut über die Leistungen seiner Sportler: „Das Abschneiden der Greizer liegt im Erwartungsbereich. Wir haben das Leistungsniveau mitbestimmt.“

Schon am Samstag geht es weiter. Dann finden in Altenburg die Landesmeisterschaften im klassischen Stil statt. Dazu kommt zudem noch die D-Jugend.

Dietmar Wolf @14.01.2012

Mehr vom RSV Rotation Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen