Jenas Rückzug erzwingt neue Staffeleinteilung

2.Bundesliga Nord: RSV Rotation Greiz gegen RV Lübtheen endet 23:7
Die Greizer Fans feiern den Sieg über den RV Lübtheen

Markneukirchen und Pausa/Plauen wieder »zu Hause«

GREIZ. Der Deutsche Ringer-Bund hat sehr schnell reagiert. Kaum hatte der Rückzug der Jenaer Ringer aus der 2.Bundesliga in Ringerkreisen deutschlandweit für Aufsehen gesorgt, revidierte der DRB prompt seine umstrittene Staffeleinteilung. Durch die nicht ganz unerwartete Entscheidung der Saalestädter hätte die Staffel Nord der 2. Bundesliga nur noch sieben Vereine umfasst. Die ostdeutschen Vereine standen nach der Einordnung der Teams aus dem sächsischen Vogtland, AV Germania Markneukirchen und WKG Pausa/Plauen, in die Staffel Süd vor einer kurzen und sportlich sowie wirtschaftlich kaum zu stemmenden Saison mit nur sechs Heimkämpfen. Vor Markneukirchen und Pausa/Plauen wiederum hätte ein Wettkampfjahr mit weiten Reisen, (finanz-)starken Gegnern und der Verzicht auf fast alle Derbys gestanden. Gerade die Vogtlandderbys gegen Greiz wurden im letzten Jahrzehnt mit Superstimmung in überfüllten Hallen zu Highlights der Saison. Aber auch andere Mannschaften der Staffel Nord wie Thalheim, Werdau oder Lübtheen brachten Schlachtenbummler mit in gegnerische Hallen. Erfahrungen aus früheren Zeiten nähren jedoch Befürchtungen, dass sich kaum Zuschauer aus Burghausen, Anger oder Ispringen auf den Weg in die neuen Bundesländer machen werden. Von echter Ringkampfatmosphäre könnte dann nicht mehr die Rede sein.

Nach der am Donnerstag veröffentlichten neuen Staffeleinteilung kehren Markneukirchen und Pausa/Plauen wieder in die Nordstaffel zurück, die nun neun Teams umfasst. Die Staffeln Süd und West, bei denen natürlich auch Veränderungen durchgeführt werden mussten, kämpfen jetzt hingegen nur mit jeweils acht Mannschaften. Zur Nordstaffel gehören neben den beiden Vertretern aus dem sächsischen Vogtland der RSV Rotation Greiz, AC 1897 Werdau, KFC Leipzig, RV Lübtheen, RV Thalheim sowie Erstligaabsteiger FC Erzgebirge Aue und Aufsteiger RSK Gelenau. Als Saisonbeginn für die Staffeln der 2.Bundesliga ist der 6. September 2014 vorgesehen. Die sechs Vogtlandderbys werden sicher wieder zu den Höhepunkten des Wettkampfjahres zählen.

Erhard Schmelzer @21.02.2014

Mehr vom RSV Rotation Greiz