22 Medaillen für Greizer Ringer in Altenburg

ALTENBURG. Der SV Lok Altenburg verdiente sich viel Lob für die Organisation und Durchführung der Thüringer Meisterschaften im griechisch-römischen Stil. Die Landestitelkämpfe waren in der Altersklasse Männer und den Altersklassen der Jugend A, B, C und D ausgeschrieben. Zu den 13 teilnehmenden Vereinen gehörte auch der RSV Rotation Greiz. Nach dem Sieg in der Vereinswertung in der Vorwoche bei den Meisterschaften im freien Stil hatte sich das Team um die Trainer Andreas Mattern, Falk Schlehahn und Hans-Peter Zipfel auch die Siegpunktzahl im griechisch-römischen Stil zum Ziel gesetzt. Da bei den Männern aus unterschiedlichen Gründen mehrere Aktive ausfielen, musste die Majorität der Punkte von den jugendlichen Sportlern erkämpft werden. Die Ausbildung vom Jugendverantwortlichen Andreas Mattern beinhaltet seit Jahrzehnten auch die Grundlagen des griechisch-römischen Ringkampfes und einiges mehr in dieser Stilart.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar