Die Spannung war kaum noch zu überbieten. Wie würde der Bundesligastart der Greizer Ringer in der neuen Zweifelderhalle gegen die starken Werdauer gelingen? Am Ende wurden die kühnsten Erwartungen übertroffen: Eine imponierende Zuschauerkulisse, die es seit den Zeiten der 1.Bundesliga nicht mehr gab, zwei aufopfernd und fair kämpfende, gleichwertige Teams, wohltuend faire Fangruppen, ein regelkundiger Schiedsrichter, Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Sport, darunter die fast vollständige Ringermannschft, die 1969 den Aufstieg in die zweite Liga knapp verpasste, sowie ein Fernsehteam des MDR waren in der Halle. Am Ende fehlte nur eins: die Siegpunkte. Diese gingen an die Gäste aus Westsachsen, die nach teilweise dramatischen Kämpfen mit 15:12 siegten.
Die Werdauer brachten ihre Mannschaft so stark besetzt wie erwartet auf die Matte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar