Für die zweite Greizer Ringermannschaft ging in Thalheim die Mannschaftskampfsaison 2017 zu Ende. Das angestrebte Ziel, die Medaillenränge zu erreichen, war schon vor dem letzten und vierzehnten Kampftag nicht mehr zu erreichen.
Mit 16:10 Punkten konnten die Greiz Nachwuchsringer aber auch nicht mehr vom vierten Platz verdrängt werden.
Dabei wäre durchaus ein besseres Abschneiden möglich gewesen, denn gegen die Spitzenteams Werdau und Thalheim wurden insgesamt dreimal gewonnen.
Gegen den Regionalligaabsteiger SAV Leipzig, nun verstärkt durch junge Nachwuchssportler des KFC Leipzig, mussten allerdings zwei Niederlagen eingesteckt werden. Am schmerzhaftesten war aber wohl die 13:14 Heimniederlage gegen Gelenau II.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen