RSV Rotation Greiz gegen KSC Motor Jena endet 17:17

GREIZ. Die 21.Bundesligasaison der Greizer Ringer ist Geschichte. Zum drittenmal nach 1994 und 1995 konnte in diesem Jahr der RSV Rotation Greiz den Staffelsieg in der 2.Bundesliga erkämpfen. Beim letzten Saisonkampf in der heimischen Jahnturnhalle stand das Thüringenderby gegen den KSC Motor Jena auf den Programm. Die Siegchancen schienen ungleich verteilt. Hier der ungeschlagene Tabellenführer und Gastgeber, da der in der Rückrunde noch sieglose Jenaer Verein. Doch Derbys haben nun einmal ihre eigenen Gesetze, wie die durch den Ausfall von fünf Stammkräften geschwächten Rotationsringer wieder einmal erfahren mussten. In sechs der zehn Kämpfe gab es Resultate, die so nicht unbedingt zu erwarten waren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen