RSV Rotation: Auftaktniederlage für Eyleen Sewina bei Junioren-EM

Auftaktniederlage für Eyleen Sewina bei Junioren-EM
Für Eyleen Sewina war die EM der Juniorinnen in Dortmund bereits nach dem ersten Kampf beendet. 1/8 Finale gegen Krystsina SAZYKINA (BLR) 0:4 SN Foto: Kadir Caliskan

Für Eyleen Sewina war nach dem ersten Kampf die Europameisterschaft der Juniorinnen im Ringen in Dortmund bereits beendet

DORTMUND/GREIZ. Für Eyleen Sewina war nach dem ersten Kampf die Europameisterschaft der Juniorinnen im Ringen in Dortmund bereits beendet.
Die Vertreterin des RSV Rotation Greiz unterlag bei den kontinentalen Meisterschaften der 18- bis 20-Jährigen der weißrussischen Vertreterin Krystina Sazykina schon in der ersten Kampfhälfte auf Schultern.

Die Kontrahentin, die im Vorjahr den Titel einer Kadetten-Europameisterin errungen hatte, wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.
Bereits in der Anfangsphase erwischte sie den rechten Knöchel der einzigen Thüringer Vertreterin bei diesen Meisterschaften.
Aus der sich anschließenden Zangen-Fassung konnte sich das an der Sportschule Frankfurt/Oder trainierende Mädchen zwar befreien, wurde aber bald darauf nach einem eigenen Angriffsversuch gekontert und unterlag auf Schultern.

Die Siegerin aus Weißrussland verlor eine Runde später nach einem sehr spannenden Kampf gegen die Bulgarin Yuliana Yaneva mit 6:7.
Damit waren die diesjährigen Europameisterschaften für die deutsche Juniorenmeisterin schneller beendet als erwartet.
Mit Martin Obst hat noch ein weiterer Sportler des RSV Rotation Greiz eine Chance auf eine Teilnahme bei internationalen Titelkämpfen. Ende August werden in Paris die Weltmeisterschaften ausgetragen. Eine mögliche Nominierung erfolgt allerdings erst in den nächsten Wochen.

Erhard Schmelzer @30.06.2017

Beliebte Galerien

Hinterlasse jetzt einen Kommentar